Zehn goldene Regeln für Wanderer

DSCN9103Im Wochenblatt 222/2015 haben wir diesen hervorragenden Beitrag gefunden, den wir hier ungekürzt wiedergeben.

Wer die landwirtschaftliche Schönheit und Vielfalt der Kanaren genießen möchte, sollte sich zu seiner eigenen Sicherheit an zehn goldene Regeln halten:
1. Wandern Sie nie alleine. Auf den Inseln gibt es ein großes Angebot an Wanderungen in Gruppen mit kundigen Wanderführern
2. Falls Sie dennoch alleine aufbrechen, teilen Sie jemanden mit, wohin Sie gehen und wann Sie zurückkommen werden
3. Wandergruppen sollen während der Wanderung stets zusammenbleiben
4. Nicht ohne (aufgeladenes!) Handy aufbrechen, damit im Notfall schnell Hilfe gerufen werden kann. Aber Achtung! In den Bergen Teneriffas ist oft kein Handyemfang.
5. Im Falle eines Unfalls bzw. Notfalls beim Anruf in der Rettungsleitstelle 1-1-2 klar und deutlich Auskunft geben und nicht konfus und aufgeregt den Standort wechseln, da dann eine vorhandene Verbindung zusammenbrechen könnte
6. Ein Verbandskasten (Tasche) sollte zur Standartausrüstung gehören
7. Informieren Sie sich vorab über die Wettervorhersage und nehmen Sie eventuelle Wetterwarnungen ernst. Im Internet kann man unter www.aemet.es die Vorhersage für mehrere Tage abrufen. Bei widrigen Wetterverhältnissen verschieben Sie die Wanderung und gehen Sie kein Risiko ein.
8. Verlassen Sie nie die markierten Wanderwege.
9. Tragen Sie zweckmäßige Kleidung und festes Schuhwerk. Feste Schuhe mit Profilsohle (keine Sandaletten – auch keine Wandersandaletten!). Durch die Mascaschlucht und zun Teideaufstieg knöchelhohe Wanderstiefel. Bedenken Sie, dass es auch auf den Kanaren im Winter in den Höhenlagen kalt werden kann.
10. Legen Sie regelmäßig Pausen ein. Stärken Sie sich und führen Sie ihren Körper ausreichend Flüssigkeit zu. Nehmen Sie 1-2 Liter Wasser pro Person mit.

Die „rot“ hinterlegten Worte sind eine Ergänzung von Aventura Wandern.
Vielen Dank bei der Zeitschrift „Wochenblatt“.

Einwohnerzahlen auf den Kanarischen Inseln schrumpfen

Im Jahr 2011 sind laut INE (Nationales Statistik Institut) die Einwohnerzahlen auf den Kanaren um 11.720 (0,6%) zurückgegangen. Am 01. Januar 2012 hatten die Kanaren 2.115.049 Einwohner. Die Zahl der ausländischen Residenten nahm um 0,9% zu, was 309.674 Ausländern entspricht. Das sind 14,6% der Gesamteinwohnerzahl der Kanarischen Inseln.
Gleichzeitig wanderten 2011 13.600 Menschen von den Kanaren aus. Laut INE sind im ersten Vierteljahr 2012 schon 27.004 Menschen von den Kanarischen Inseln ausgewandert. Der überwiegende Anteil der auswandernden Personen ist zwischen 25 und 45 Jahre alt.
Für die gelieferten Zahlen bedanken wir uns bei der Wochenblatt –  Ausgabe  08/2012.