Neues Wanderprogramm Saison 2015 / 2016 bei Aventura Wandern

Morgens auf dem Teide 3718m
Morgens auf dem Teide 3718m

Wir starten mit unserem Wanderprogramm für die Saison 2015/2016 bereits am 04.10.15 (nicht erst am 12.10.15).
In unserem neuen Wanderprogramm ab 04.10.15 bieten wir Ihnen 20 verschiedene Wanderungen an. Das heißt, Sie können täglich zwischen mindestens 2 Wanderungen auswählen. Damit bieten wir unseren Wandergästen das umfangreichste und vielseitigste Wanderprogramm der Insel Teneriffa an.

Mit unserem aus 6 Wanderführern bestehendem Team, möchten wir Ihnen die schöne Insel Teneriffa zeigen. Während unseren geführten Wanderungen erhalten Sie viele Informationen über Fauna, Flora, Geschichte, Geologie und dem Leben auf der Insel Teneriffa.

Auf unserer Aventura Wandern Hauptseite finden Sie das neue Wanderprogramm. In unser Programm haben wir für Sie 5 neue Wanderungen aufgenommen. Besonders die Wanderung (jeden Donnerstag) auf der Hochebene bei Teno Alto im Tenogebirge wird Ihnen gefallen. Hier ist Aventura Wandern der einzige Anbieter auf Teneriffa, der diese phantastische Tour in seinem Wochenprogramm anbietet.

Die Infos und Termine für unsere 2-Tage Teide Sonnenaufgangstour finden Sie auf unserer Webseite.
Neu ist auch unsere Teneriffa-La Gomera Kombireise. Unsere beliebte Aventura Spezial Wanderreise haben wir mit 6 Terminen auch wieder im Programm.

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf einer unserer Wanderungen begrüßen zu dürfen.

Angela & Jörg & Team
Aventura Wandern

Aventura Wandern mit neuem Wanderprogramm

DSC03551Ab 12.10.2015 kommt Aventura Wandern für die Saison 2015 / 2016 mit einem neuen Wanderprogramm.

Unsere neuen Wandertouren:
Ungerader Dienstag          Vulkan Chinyero-Über Lavafelder zu den Vulkanen
Jeden Donnerstag             Teno Alto-Ein Leckerbissen für Naturfreunde mit eigenem Bus
(Abholung am/nähe des Hotels)
Gerader Freitag                  Traditionsdorf Tegueste – Weinkultur, alte Bräuche & bunte Feste
Ungerader Freitag              Küstenort Bajamar – Weingärten & Sonnengetränkte Erde

Was gibt es noch Neues?
° wandern & genießen unter diesem Motto stehen unsere Wanderungen
° Diese Wanderung findet ab 2 Personen statt (wetterbedingte Änderung möglich)
° jeden Donnerstag zur der Tour in die Mascaschlucht und nach Teno Alto werden Sie mit eigenem Mietbus
vom / Nähe Hotel abgeholt
° in jeder Woche bieten wir 15 verschiedene geführte Wanderungen für Sie an
° Aventura Wandern hat das umfangreichste und vielseitigste Wanderprogramm der Insel Teneriffa

Buchung der geführten Wanderungen  mit Anmeldung über die jeweilige Webseite (kostenfreie Stornierung jederzeit bis 15 Stunden vor der Wanderung möglich):
° Teide 1-Tagestour
° Teide  2-Tages Sonnenaufgangstour
° Teno Alto – Ein Leckerbissen für Naturfreunde
° Mascaschlucht mit eigenem Bus
° Mascaschlucht mit dem Linienbus der Titsa

11 Tage Wanderreise Teneriffa –La Gomera
Termine:
17.10.15 – 27.10.15
12.03.16 – 22.03.16
07.05.16 – 17.05.16
Alle Informationen und Preise finden Sie auf unserer Webseite.

8 Tage „Aventura Spezial Wanderreise Teneriffa
Termine:
31.10.-07.11.15
14.11.-21.11.15
23.01.-30.01.16
05.03.-12.03.16
26.03.-02.04.16
30.04.-07.05.16
Alle Informationen und Preise finden Sie auf unserer Webseite.

Die Wanderer aus dem Süden Teneriffas oder mit Mietwagen können auch an fast allen Wanderungen mit „Eigener Anreise“ teilnehmen.

Für Fragen und Hinweise stehen wir gerne zur Verfügung. Über eine Buchung über das Kontaktformular oder über E-Mail würden wir uns sehr freuen.

Das Sommerprogramm von Aventura Wandern

Auf unserer Webseite haben wir das Sommerprogramm vom 24.05.15 – 11.10.15 eingestellt. Wir bieten in diesem Zeitraum 8 Wanderungen an. Fast alle geführten Wanderungen sind ohne Anmeldung. Nur die geführten Touren durch die Mascaschlucht (jeden Donnerstag) und auf den Teide (jeden Dienstag) sind mit Anmeldung. Vom 23.08.15 – 27.09.15 findet die geführte Wanderung auf den Teide nicht statt.
Zur besseren Übersicht sind alle geführten Wanderungen auch auf dem Wanderkalender zu sehen.
Alle Wanderungen beginnen in Puerto de la Cruz. Treff ist immer der Busbahnhof in Puerto de la Cruz, Bussteig 6. Der Transfer zu den Wanderungen (außer Teide) ist mit den Linienbussen der Titsa. Wanderer aus dem Süden Teneriffas oder Wanderer, die mit Mietwagen im Wandergebiet anreisen möchten, können auch an den geführten Wanderungen von Aventura Wandern teilnehmen. Bitte schauen Sie auf unserer Webseite Wanderungen mit eigener Anreise“.
Was ist noch neu?
Wir haben eine Sommer-Aktion. Bei der 3.Wanderung erhalten Sie einen Gutschein von 8,00 € / Person. Diesen Gutschein können Sie in 6 Parfümerien in Puerto de la Cruz einlösen. Zuzahlung möglich.

Kinder erhalten eine Ermäßigung von 50% und bezahlen nur die Hälfte (außer Mascaschlucht und Teide).

Alle geführten Wanderungen sind auch mit eigener Anreise mit Ihrem Mietwagen. Bei eigener Anreise bitte anmelden. Wir schicken Ihnen dann alle notwendigen Informationen.

Wir würden uns freuen, Sie auf den geführten Wanderungen von Aventura Wandern begrüßen zu dürfen.

Unser Team

Neue Wanderführerin bei Aventura Wandern

Irina
Irina

Seit einer Woche haben wir mit Irina eine neue Wanderführerin. Eigentlich ist Irina nicht neu bei Aventura Wandern. Sie hatte schon einmal von 2009 bis 2012 bei Aventura Wandern gearbeitet. Viele Wanderer werden sie noch kennen. Mit Ihrer freundlichen, lieben außergewöhnlichen Ausstrahlung hat Irina viele Wanderer begeistert.
Irina übernimmt die geführten Wanderungen am Mittwoch „Das kleine Geheimnis im Tenogebirge und am Freitag nach Afur“ im Anagagebirge.

 

 

Das ist Irina:
Erfahrungen
Kaukasische Berge der Jugend, die Alpen mit Freunden, Kindern, Hunden und Papageien und seit sieben Jahren Tenerife zum Genuss.
Was mir wichtig ist
Freude und Frieden selber leben und großzügig weitergeben.
Ein besonderer Moment
Wenn eigene Kinder dir Komplimente machen.
Mein Reisetipp
wilde Strände Teneriffas, Felsenküsten zum Klettern und Tauchen

Wir wünschen Irina alles Gute bei Ihrer Arbeit und viele nette Wanderer bei Ihren geführten Wanderungen auf der Insel Teneriffa.

 

 

Knigge für einen Wander-Wettbewerber

I. Wolf Der Knigge-Coach

Es gibt Wanderungen, da überschneiden sich zwei oder mehrere Wanderanbieter am gleichen Tag und im gleichen Wandergebiet. Vom Transfer zu den Startpunkten der Wanderungen eigentlich kein Problem, da alle mit dem Linienbus unterwegs sind und die Wanderführer in einem Telefonat mit dem Titsa-Büro bei Überfüllung des TITSA-Busses einen zusätzlichen Bus anfordern können.

Am Beginn der Wanderung steigt die eine Gruppe etwas früher aus, die andere Wandergruppe trinkt vielleicht vor dem Beginn der Wandertour einen Cortado oder lässt sich vom Wanderführer einige interessante Erzählungen berichten. So schafft sich eine Gruppe etwas Zeit und man hängt sich nicht während des Tages auf der Pelle.

Problematischer ist es manchmal bei der Einkehr, gerade in abgelegenen Ortschaften mit nur einer Kneipe und diese hat dann vielleicht nur eine winzig kleine Gaststube.

Was passiert dann in einer kleinen Gaststube? Man denkt, das, auch wenn es zwei verschiedene Wanderanbieter mit Wandergästen sind, findet sich für alle Teilnehmer ein Platz zum Essen einer  Kleinigkeit und zum Abstellen eines Bierglases. Wir wurden leider mehrmals eines anderen belehrt. Ein Wettbewerbs- Wanderführer mit einer Handvoll Gästen ist zeitlich vor unserer, einer etwas größeren Gruppe in der einzigen Gaststube und belegt einen 4m langen Tisch mit insgesamt 6 Personen. Das macht eine gefühlte Platzfreiheit von 1,20m zum nächsten Tischnachbarn.

Knigge sagt dazu: Beim Einteilen der Sitzgelegenheiten sollte man sich davon überzeugen, ob die Tischnachbarn auch genügend Platzfreiheit, sprich die sogenannte Ellenbogenfreiheit haben und genügend Platz für das Auftragen verschiedener Speisen in der Tischmitte vorhanden ist. Man rechnet pro Gast etwa 60 bis 80 cm Abstand.

Auf Grund der kompletten Tischblockade versorgte sich unsere Gruppe mit Getränken an der Bar und zog es dann vor, in der Sonne und vor der Kneipe auf den Bus zu warten.

Nachteilig ist die Angelegenheit für den Gastwirt, denn ganz sicher hätten einige unserer Gäste auch etwas aus der Küche verköstigt.

Wir sitzen, einige auf einer kleinen Mauer, andere auf Holzblöcken vor der Bar, als einige Minuten später die 5 Personen und ihr Wanderführer die Bar verlassen, der Wettbewerbs-Wanderführer schickt noch ein schadenfrohes Grinsen in Richtung des Aventura-Wanderführers.

Danach die Einladung des Wettbewerbs -Wanderführers zu unseren Gästen „ Kommt das nächste Mal mit mir, dann bekommt ihr auch einen Sitzplatz“  ist nach seiner Tischokkupation und seinem Verhalten keine gute Werbung für ihn.

Knigge lässt grüßen.

Möchtest Du ein VIP sein?

VIP Wanderung auf Teneriffa?
VIP Wanderung auf Teneriffa?

 

 

Seit ein paar Jahren feiert das Wort „VIP“ einen Aufschwung  Da werden VIP – Reisen, VIP – Bustouren oder VIP – Wanderungen angeboten.

Da Aventura Wandern aus dem Bereich „Touristik – Wandern“ kommt, können wir eigentlich nur bei dem Thema „VIP – Wanderungen“ mitreden. Wir haben einmal darüber nachgedacht, was ich als Kunde von einer VIP – Wanderung erwarten würde.

 

 

Hier unsere Erwartungen:
–    Auf jeden Fall einen ausgebildeten Wanderführer
–    Erste Hilfe Ausbildung. Es schreiben viele Wanderfirmen: „Wir haben eine Erste Hilfe Ausbildung“. Wann war die Ausbildung?Vor 20 oder 30 Jahren……?
–    Telefonische Vorstellung der Wanderfirma vor der Wanderung und Hinweise zur Ausrüstung und Kondition gegenüber des VIP – Wanderers
–    Den Hinweis auf den Verleih von Wanderstiefeln, Wanderstöcken, Rucksack, Kopfbedeckung, Regenjacke und Fliesjacke
–    Pünktliche Abholung  (und damit ist auch pünktlich gemeint) vom Hotel mit persönlicher Begrüßung
–    Kleine Gruppen von maximal 8 Personen
–    Beim Transfer zur Wanderung schon Erklärungen über Land, Leute Flora oder Fauna
–    Vorstellung aller Teilnehmer vor der Wanderung
–    Während der geführten Wanderung Erklärungen über Land, Leute, Geologie, Flora oder Fauna von Teneriffa
–    Während oder nach jeder Wanderung ein unvergeßliches Picknick, zum Beispiel mit selbst zubereiteten Dingen,  Grill, verschiedene
kanarische Weine, weißer Tischdecke oder andere Dinge die bei den Gästen einen Aha – Effekt erzeugen . Eine Einkehr in einer Bar oder  normalen Bodega erzeugt keinen Aha – Effekt
–    Rücktransfer in das Hotel mit persönlicher Verabschiedung des Wanderführers
–    Nachbereitung der Wanderung: Zum Beispiel einen persönlichen Brief per E-Mail oder Post
–    Natürlich erwarten wir für diese außergewöhnlichen Leistungen auch einen höheren Preis.

Prüft bitte genau, welche Leistungen Ihr für den jeweiligen Preis erhaltet. Auch wir von Aventura Wandern können Euch nicht alle Punkte dieser Auflistung erfüllen. Aber wir erfüllen viele, auch wenn Ihr bei uns nicht als „VIP“ bezeichnet werdet. Bei der  Frage der Sicherheit möchten wir auf jeden Fall zu den führenden Wanderfirmen der Insel Teneriffa zählen. Zum Beispiel macht unser Alex gerade eine 14-Tage Ausbildung als Wanderführer mit Abschluß in Österreich.

Aventura Wandern findet die Bezeichnung „VIP“ abscheulich. Für uns sind alles Wanderer gleich. Und Aventura Wandern wird mit allen Kräften versuchen, dass jede geführte Wanderung für alle Teilnehmer ein unvergeßlicher Urlaubstag wird.

Was ist das schönste beim Wandern: „Es sind alle gleich, egal welcher Bildung, welcher Beruf oder welcher Herkunft die Teilnehmer sind. Deswegen verstehen sich auch alle Wanderer so gut – auch ohne VIP zu sein.
Uns interessiert Eure Meinung zu diesem Thema. Für einen kleinen Kommentar (unten) sind wir Euch dankbar.

Die Entstehung des El Palmar-Tals im Tenogebirge

Cristobal
Cristobal

Immer wieder erfahren wir von Wanderern und Urlaubern dass ihnen von Reiseführern und Wanderführern über das El Palmar-Tal erzählt wurde, dass man sich in diesem Tal (in dem sich die Orte El Palmar und Las Portelas befinden) in einem Vulkan – Einsturzkrater wie im Teide Nationalpark befindet.
Da wir in Büchern oder im Internet nichts schlüssiges darüber finden konnten, haben wir unseren Freund Cristóbal um Hilfe gebeten. Cristóbal ist Biologe und macht botanische Führungen im botanischen Garten von Puerto de la Cruz, sowie botanisch / geologische Wanderungen auf Teneriffa.

Hier seine Antwort dazu:

Hallo Angela und Jörg,

Die Schlucht von El Palmar, war zuerst, wie sonst in der Gegend, eine tiefe Schlucht durch Erosion entstanden. Eines Tages (vor gut 60.000 Jahre) wurde diese Schlucht vom Vulkanausbruch zum Teil geschlossen und von neuen Lava-Materialen geschüttet. Die Steigung von dieser Schlucht von Buenavista bis El Palmar ist ausgeweicht worden, von den Materialen die damals vom Vulkanausbruch, die Schlucht runter ausgeschüttet wurden.

Die Erosionsmaterialen haben sich hinter dem Vulkan gesammelt, oberhalb El Palmar, Richtung Las Portelas; denn der Weg zum Meer war unterbrochen. Diese Erde, wurde schon Anfang des 20 Jahrhundert benutzt, um die neuen Lavafelder von El Guincho, die großen Bananenflächen an der Küste vor den Tunneln von Garachico damit fruchtbar zu machen. Mit Karren, die von Tieren gezogen waren, wurde damals die Erde diese Strecke von über 10 Km transportiert.

Vor über 25 Jahre haben einige Besitzer dieses Vulkans von El Palmar (siehe Foto)  ihren Anteil abgebaggert und damit die drei tiefe Einschnitte gemacht.  Heute hätte man so etwas nicht mehr erlaubt. Die feine Asche „Lapilli“, bei uns „Picón“ genannt, wird u.a. zusammen mit Zement in Bausteine verarbeitet.

Ich hoffe die Erklärungen haben Euch geholfen diese Landschaft zu verstehen. Das war also kein großer Vulkankrater, sondern in der Schlucht ist ein Vulkanausbruch entstanden, was diese Schlucht zum Teil damals geschlossen hat und die Landschaft dort wurde nicht mehr so steil.

Grüße von Cristóbal.

Wir möchten uns bei Cristóbal bedanken.

Gedanken zu einem Urlaub auf Teneriffa

Nach 4-5 Stunden Flug komme ich schon ein wenig erschöpft auf dem Flughafen Teneriffa an. Freundlich werde ich von einer Dame des Reiseveranstalters bei dem ich die Reise gebucht habe empfangen. Mir wird gesagt, wie der Transfer zum Hotel weitergeht und zu welchem Bus ich soll.
Aber ist auch schon vorgekommen, dass Urlauber auf dem Flughafen eine Mappe in die Hand gedrückt bekommen haben und Sie vom Reiseveranstalter bedrängt wurden, Ausflüge, Mietwagen oder Wanderungen zu buchen. Veranstaltern scheint es egal zu sein, ob die Urlauber von der reise erschöpft sind. Es geht nur um das Geld.

Im Hotel erfahre ich dann, dass ich unbedingt heute Abend zu einer Informationsveranstaltung des Veranstalters gehen sollte. Natürlich gehe ich nach dem Auspacken der Koffer hin.

Freundlich werden mir viele Ausflüge und Aktivitäten schmackhaft gemacht, an denen ich in den nächsten 14 Tagen teilnehmen sollte. Natürlich werde ich auch gefragt, was ich denn nun buchen möchte. Ich sagte, dass ich einen Mietwagen bei einer anderen Mietwagenfirma in Puerto de la Cruz und zwei Wanderungen über Internet bei Aventura Wandern gebucht habe. Dies zu sagen war ein großer Fehler. Die Dame kam jetzt richtig in Fahrt und machte mir im groben Ton klar, dass die Mietwagen von anderen Firmen oft keine Versicherung haben. Die Autos sind alt und schlecht gewartet. Die Wanderfirmen die mit den öffentlichen Linienbussen fahren haben keine Zulassung zu wandern, keine Gewerbegenehmigung und keine Versicherung. Schon des Öfteren sind da Unfälle passiert.
Ich hatte dann auch keinen Ausflug bei der Dahme gebucht. Als ich dann noch fragte: „Wo ist denn eigentlich der zentrale Busbahnhof in Puerto de la Cruz“ bekam ich trotzig zur Antwort „Das weiß ich nicht“.
Wenig später ging ich am Abend noch in die Stadt. Hier habe ich dann so viele Angebote gesehen, dass ich froh war bei meinem Reiseveranstalter keinen Ausflug gebucht zu haben. Ich fand viele Flyer mit geführten Wanderungen, Angebote zum Tauchen, Paragliding, Mountainbike fahren u.a.

Als ich die vielen schönen kanarischen Kneipen sah, war ich froh nur mit Frühstück meinen Urlaub gebucht zu haben. Hier freut sich wenigstens eine kanarische Familie, wenn ich in diese Bodega Essen gehe. Hier bin ich nicht nur eine Zimmernummer, wie im Selbstbedienungsrestaurant meines Hotels. Und ich unterstütze die kleinen Menschen meines Urlaubsortes.

Ich habe wunderschöne 14 Tage Urlaub gehabt.  Habe bei geführten Wanderungen in kleinen Gruppen viele nette Menschen kennengelernt. Auch Rad fahren war ich. Alles war sehr persönlich und die Führer kümmerten sich hervorragend um die kleine Gruppe.
Von anderen Urlaubern habe ich dann noch erfahren, dass auch die Ausflüge mit dem Reiseveranstalter sehr schön waren. Diese Urlauber kennen ja nichts anderes…….. Es sollen aber im Reisebus viele gute Informationen gegeben haben, aber eben Massentourismus.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich noch, als ich an einer Bushaltestelle in Playa de las Americas stand. Früh morgens stoppten mit quietschenden Reifen zwei Jeeps. Die Fahrer (Engländer) sprangen raus und schreiten auf der Straße „Jeep Safari Teide, Masca“. Deutsche Urlauber gingen zu den Fahrern. Sie erhielten einen Haken auf dem Zettel der Fahrer hinter Ihren Namen und in jedes Fahrzeug wurden 6 deutsche Urlauber reingequetscht.
Ist es nicht üblich, dass man mit einem Handschlag freundlich begrüßt wird? Dass der Fahrer sich vorstellt und in wenigen Worten erwähnt, was mich am heutigen Tag erwartet? Ist das überhaupt eine Jeep Safari wenn man mit 7 oder 8 Jeeps im Konvoi nur über Straßen fährt, da es zum Glück auf Teneriffa verboten ist mit den Jeeps die schöne Landschaft der Insel zu zerstören.
Und alle Urlauber aus den Jeeps werden sagen “Es war ein toller Tag!“. Sie kennen es ja auch nicht anders………….

Schönen Urlaub!

Euer Wanderbär

Ab Sonntag den 02.10.11 beginnt die Wandersaison 2011-2012

Ab 02.10.11 ist unsre Sommerpause wieder vorbei und Aventura Wandern führt wieder geführte Wanderungen ab Puerto de la Cruz durch. In Teneriffa Süd bieten wir ab 15.11.2011 geführte Wanderungen an. Unser gesamtes Wanderprogramm mit allen Details seht Ihr auf www.aventura-wandern.de . Auch für Nichtwanderer ist unsere Seite www.wandern-teneriffa-info.de sehr interessant. Hier könnt Ihr Euch wichtige Tipps und Infos für Euren Urlaub auf Teneriffa holen.

Seit 4 Jahren haben Angela und ich (Jörg) wieder mal richtig Urlaub gemacht. Wir hatten einen traumhaften Urlaub mit dem Wohnmobil in Norwegen. Einige Bilder vom schönen Norwegen könnt Ihr ja unten sehen. Es war ein erholsamer und ruhiger Urlaub, wo wir uns viele neue Ideen für Aventura Wandern überlegt haben. Lasst Euch überraschen ……..

Wir würden uns freuen Euch auch in der Saison 2011 / 2012 bei den geführten Wanderungen von Aventura Wandern begrüßen zu dürfen. Für unsere Aventura Spezial Wanderreise vom 19.-26.11.2011 mit der Sonnenaufgangstour auf den 3718m hohen Teide sind noch Plätze frei.