Mit den öffentlichen Bussen der Titsa auf Teneriffa

Da wir täglich mit unseren Wandergruppen in den öffentlichen Linienbussen der Titsa fahren, beobachten wir es oft, dass die Busse vor allem in der Saison voll sind und die Einheimischen, auch ältere Menschen  stehen müssen. Dafür sitzen wir Wanderer gemütlich auf unseren Plätzen. Wir beobachten auch, dass Wanderführer wie angewurzelt auf Ihren Plätzen kleben. Sind wir nicht Gäste in diesem Land? Sollten wir nicht auf ältere Menschen Rücksicht nehmen? Auch wenn bei einigen Deutschen die überhebliche  Meinung besteht „Wir bringen ja das Geld in dieses Land“, sollten wir hier unsere deutsche Arroganz nach hinten stellen. Wir appellieren deswegen an alle Wanderer (diese sind ja noch rüstig!), gerade in den zur Saison vollen Linienbussen Rücksicht zu nehmen und auch mal einem älteren Spanier (oder Spanierinnen)  seinen Platz anzubieten. Auch so können wir Deutschen unser Ansehen im Urlaub verbessern und werden glücklich sein etwas Gutes getan zu haben.