Maxtex – Wanderrucksäcke für die Kanaren

Maxtex WanderrucksackMein Wanderrucksack für die Kanaren
In der heutigen Zeit gehört das Wandern zu den ebenso gesunden wie beliebten Urlaubsaktivitäten. Auch viele Senioren 50plus und älter entscheiden sich eher für eine Tageswanderung durch die Natur als für einen Badeurlaub am Strand. Der Wandertag selbst wird dann mit dem Aufenthalt im Wellness-Bereich des Hotels beendet. Damit das Wandern so richtig Spaß macht, müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein. Zu ihnen gehören das geeignete Wanderziel sowie der passende Wanderrucksack.

Wandern auf den Kanaren
In dem mediterranen Klima der Kanarischen Inseln sind Wanderungen zu jeder Jahreszeit ausgesprochen angenehm. Teneriffa beispielsweise, als die größte und bekannteste Insel, ist mit zweitausend Quadratkilometern etwa so groß wie das Bundesland Thüringen. Das Gebiet um den Pico del Teide, kurz Teide genannt, ist als Nationalpark ein UNESCO-Weltnaturerbe. Der Teide ist einer der weltweit größten Inselvulkane und ein geradezu ideales Ziel für Tageswanderungen, bis hin zu einer mehrtägigen und anspruchsvollen Trekkingtour. Die Stadt La Orotava ist ein Ausgangspunkt für Wanderungen durch den Nationalpark. Sie werden geführt angeboten, können aber auch individuell geplant werden. Mit rund dreitausendsiebenhundert Metern über Normalhöhennull ist der Pico del Teide der höchste Berg auf Teneriffa. Die acht-, zehn- oder auch zwölfstündige Tageswanderung auf Teneriffa sollte in jeder Hinsicht gut vorbereitet sein. Neben passenden Bekleidung und festem Schuhwerk ist der geeignete Wanderrucksack geradezu unentbehrlich.

Körperangepasst, leicht, höhenverstellbar
Der Wanderrucksack wird, wie der Name sagt, während der gesamten Dauer der Tageswanderung auf dem Rücken getragen. Beim Wandern und Bergsteigen wechselt die Körperhaltung, und diese Wechsel muss der Wanderrucksack ganz körperangepasst buchstäblich mitmachen. Das Tragesystem muss längenanpassbar sein, und auf eine extra Polsterung der Schulterträger sollte nicht verzichtet werden. Besonders im Halsbereich muss der Schulterträger nochmals separat gepolstert sein, um von Beginn an jegliche Scheuerstellen zu verhindern. Je geringer das Eigengewicht des Wanderrucksackes ist, umso vielfältiger kann er gefüllt werden. Bei einer Höhe von etwa achtzig Zentimetern kann von einem ausreichenden Fassungsvolumen für eine Tageswanderung ausgegangen werden. Die feste Vortasche sowie ein oder zwei seitliche Netztaschen sind ebenso wichtig wie zwei Deckelschließen sowie eine integrierte, abnehmbare Regenhülle. Hilfreich ist es auch, wenn der Wanderrucksack geräumig genug ist, um das eine oder andere Kleidungsstück während der Wanderung darin verstauen zu können. Zusammengefasst gesagt: Der Wanderrucksack muss anatomisch geformte Schulterträger haben und dem Körper des Wanderers angepasst sein. Er sollte ein möglichst geringes Eigengewicht haben und aus einem wasserabweisenden, strapazierfähigen Kunststoffgewebe wie Nylon oder Super-Polytex sein. Mit einem solchen Wanderrucksack wird jede Bergwanderung auf den Kanaren zu einem rundum schönen Tageserlebnis.