Die Magnetschwebebahn für Teneriffa

Es ist tatsächlich so, eine Magnetschwebebahn (Transrapid) auf Teneriffa soll gebaut werden. Die Strecke wird vom Südflughafen – Santa Cruz – Nordflughafen – La Orotava gehen. In allen Medien und auch in allen deutschen Zeitungen äußert man sich durchweg positiv über das Projekt. „Teneriffa, Insel der neuen Technologien“ hört man überall. Klar, dazu gehört auch die umweltfreundliche Energiegewinnung, was zu jeder Zeit zu unterstützen ist. Wir haben auch lange überlegt ob wir diesen Artikeln schreiben, da wir scheinbar die Einzigen sind, die Ihre Zweifel haben.
Aber zu den Fakten der Magnetschwebebahn bzw. dem Transrapid.

Die Vorteile: Die Magnetschwebebahn hat eindeutig kürzere Fahrzeiten wie z.B. der Bus, wenig Lärmbelästigung, Berufspendler können die Magnetschwebahn nutzen und es werden beim Bau der Magnetschwebebahn Arbeitsplätze geschaffen.
Die Nachteile: Viel zu teuer (kann sich das Teneriffa leisten?  Siehe Griechenland). ? Die Touristen werden die Magnetschwebebahn bestimmt nutzen. Jedoch wird nur deswegen kein Tourist mehr auf die Insel kommen. Werden aber Berufspendler mit der Magnetschwebebahn fahren. Der Bus kostet von Puerto de la Cruz nach Santa Cruz 2,75 €. Wird die Magnetschwebebahn preislich ähnlich liegen Was passiert mit den Direktbussen des Busunternehmens der Titsa wenn die Magnetschwebebahn angenommen wird? Passagiere bleiben für die Busse weg. Hier verdient aber das Busunternehmen Titsa bestimmt das meiste Geld und kann damit z.B. die Busse in die abgelegenen Orte des Anagagebirges finanzieren.  Werden dann die Linienbusse in abgelegene Dörfer wie am Beispiel Deutschland wegfallen? Der größte Nachteil ist jedoch, dass Teneriffa das einzige wahre Gut was die Insel hat, weiter kaputt macht – ihre wunderschöne Natur.

Es langt scheinbar noch nicht, dass in den vergangenen Jahrzehnten zu viele große Hotels und Apartmenanlagen gebaut worden, dass jetzt eine Überkapazität da ist. Man baut ja zur Zeit auch an der Schließung des Autobahnringes. Man wird in Zukunft eine traumhaft schöne Aussicht auf das jüngste Vulkangebiet, mit schönen Mandelbäumen und der durchgehenden Autobahn haben. Ja und dann kommt noch die Magnetschwebebahn auf hohen Stelzen, die Teneriffa durchquert.

Wir dürfen uns freuen „Auf die Insel der neuen Technologien“!

Dies ist unsere Meinung zu diesem Projekt. Wir leben gerne auf der Insel Teneriffa und fühlen uns sehr wohl hier. Und haben dazu eine traumhaft schöne Aufgabe – wandern mit Aventura Wandern.

Leider haben wir kein Bild von der Transrapid erhalten können.

Botanische Führungen und Wanderungen mit Cristóbal

Botanische Gartenführung im Jardin Botanico

(Foto: Winfried Dulisch)Die deutschsprachige Gartenführung durch den botanischen Garten in Puerto de la Cruz bietet Cristóbal Coviella Ulrich an.

Unter dem Motto „Etwas mehr als Botanik mit Cristóbal“ führt der studierte Botaniker Interessierte durch den schönsten Garten von Puerto de la Cruz.

Das sympathische „Etwas mehr als Botanik“ sind die kleinen Geschichten, die Cristóbal zu vielen Pflanzen
kennt und man als Besucher einen ganz neuen Blick in die Pflanzenwelt gewinnt.

Treffpunkt: Jeweils am Dienstag und am Donnerstag ist der Treffpunkt
um 10.30Uhr am Eingang des botanischen Gartens

Preis: Die ca. 2stündige Führung kostet inklusive des Eintritts 15€ p.Person (Stand 2011)
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Lage: Der Botanische Garten liegt im Süd-Osten von Puerto de la Cruz. Von der Innenstadt sind es ca. 30 Minuten Fußweg.

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge mit Cristóbal

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge bietet Cristóbal in die verschiedenen Vegetationszonen Teneriffas an.
So kann man mit ihm und in kleiner Gruppe (max. 8 Teilnehmer) die kontrastreiche Insel Teneriffa und die einmalige, sehr unterschiedliche Pflanzenwelt kennen lernen.
Anmeldung für die botanischen Tages- und Halbtagesausflügen erbeten.
Zu den botanischen Tages- und Halbtagesausflügen melden Sie sich bitte telefonisch bei Cristóbal an.

Kontakt:
Sie erreichen Cristóbal unter: 0034 – 607 677 252 oder unter botanikmitcristobal@yahoo.es

PDF mit dem Programm von Cristobal

Der Botanische Garten
Der Botanische Garten

Seltener Baum
Seltener Baum
Blume
Blume

CristobalCristobal (Foto: Winfried Dulisch).


Beschilderung für Puerto de la Cruz

Täglich sehen wir die vielen Touristen mit den Stadtplänen in der Hand, die Schwierigkeiten mit der Orientierung in Puerto de la Cruz haben. Wir gehörten übrigens bei unseren früheren Urlauben auch dazu. Wie viel einfacher wäre es, wenn es für die vielen Sehenswürdigkeiten in der Stadt Hinweisschilder geben würde.  Ob Botanischer Garten, Orchideengarten, Plaza del Charco oder  der Strand Playa Jadin wären viel einfacher zu finden. Aber auch für wichtige Einrichtungen wie die Post, Polizei oder die Touristeninformation wären Wegweiser bestimmt hilfreich. Die Stadt La Orotava ist in diesem Bereich Vorbild. Dank der vielen Schilder ist alles einfach zu finden. Wie finde ich eigentlich den einzigen großen Parkplatz in der Nähe des Hafens in Puerto de la Cruz? Armer Urlauber……….

Karneval auf Teneriffa

Termine und Programm des Karnevals 2011 in Puerto de la Cruz

In den Monaten Januar bis März findet auf Teneriffa jährlich der traditionelle Karneval statt. Dabei ist in der Karneval in der kanarischen Hauptstadt Santa Cruz nach Brasilien, Rio de Janeiro der zweitgrößte Karneval der Welt. In Santa Cruz wird der Karneval mit seinen Maskierungen als „Fiesta del Carneval“ seid 1977 wieder gefeiert.
Der Karneval auf Teneriffa ist mit seinen prachtvollen, bunt-glitzernden  Kostümen und Musik voller Lebensfreude stark von latein-amerikanischen Einflüssen geprägt.

Aktuelle Themen
Jedes Jahr wird der Karneval auf Teneriffa unter ein anderes Motto gestellt. Ereignisse aus Politik und der Gesellschaft werden kritisch betrachtet. Das wird dann von den „Comparsas“ (Tanzgruppen), „Murgas“ (Gesangsgruppen) und anderen kostümierten Gruppen dargestellt.
Die Vorbereitungen und das schmücken der Wagen für die Karnevalsumzüge nehmen mehrere Monate in Anspruch.

Karnevalskönigin
Mit der Wahl der Karnevalskönigin beginnt offiziell die Karnevalszeit. Das Kostüm der Karnevalskönigin kann bis zu 60kg schwer sein. Der aufwendige Kopfschmuck wird zum Teil wegen des hohen Gewichts mit Stützen auf den Schultern getragen.

Der Karneval in Puerto de la Cruz
Die zweite Karnevalshochburg auf Teneriffa ist Puerto de la Cruz. In Puerto de la Cruz ist auch jedes Jahr eine Abordnung des Düsseldorfer Prinzenpaars vertreten. Eines der Hauptattraktionen in  Puerto de la Cruz ist der Stöckelschuhlauf der Männer. Zwischen der Plaza de Europa und dem Hafen wird ein Parcourt aufgebaut, den die als Frauen verkleideten Männer bewältigen müssen. Die Männer haben sich mit Strapsen und künstlichen Busen dekoriert. An den Füßen haben Sie Stöckelschuhe mit möglichst hohen Absätzen. Ein einmaliges Spektakel.
Bei den Umzügen und am Abend auf der Hauptbühne auf dem Plaza del Charco spielen Musikgruppen Salsa, Samba und andere lateinamerikanische Klänge und es wird auf der Straße bis in die Morgenstunden getanzt.
Das offizielle Ende der Karnevalzeit auf Teneriffa und auch in Puerto de la Cruz ist die Beerdigung der Sardine (Entierro de la Sardina). Eine Sardine aus Pappmaché von ca. 10m Länge wird in einem feierlichen Trauerzug zu ihrer Feuerbestattung im Meer begleitet. Im Inneren der Sardine befinden sich Feuerwerkskörper, die anschließend explodieren.
Der „Trauerzug“ setzt sich aus Nonnen, Päpsten, Witwen, Klageweibern und Mönchen zusammen, wobei die meisten Männer als Frauen verkleidet sind.

So verabschiedet man sich laut trauernd von der Karnevalszeit und geht in die Fastenzeit über.
Oft wird aber noch weitergefeiert…….

Die Termine 2011 für den Karneval in Puerto de la Cruz
27.Februar: Wahl der Kinderkönigin des Karnevals.
03.März: Feierliche Wahl der Königin des Karnevals 2011.
09.März: Bestattung der Sardine.
11.März: Männer Marathon.
12.März: Coso – Grosser Karnevalsumzug: 16:00 Uhr.
13.März: Ende des Karnevals 2011.