Pflanzen bedrohen Teneriffas Pflanzenwelt

Kanarische Winde ("Gute" Pflanze)
Kanarische Winde („Gute“ Pflanze)

Es gibt Pflanzen auf Teneriffa, die uns Wanderern und Touristen sehr gut gefallen, aber keineswegs gut für die die Landschaft sind. Es sind eingeschleppte Pflanzen, die mehr und mehr die Lebensräume der Insel Teneriffa bedrohen.

Massenweise wachsen Opuntien (Feigenkakteen) und Agaven an den Hängen. Gerade jetzt blühen diese Agaven wunderschön. Dies kann man zurzeit besonders auf der geführten Wanderung „Hoch über Masca beobachten.
Zu den nicht einheimischen Bäumen gehört auch der Eukalyptus. Wir sind fasziniert von den sich schälenden Stämmen, die nach der Schälung schön glatt sind. Dazu duftet es gut nach Eukalyptus. Aber diese Bäume vermehren sich ständig und bedrohen die Lebensräume. Sägt man einen Stamm des Eukalyptus ab, treibt er bestimmt fünf Mal neu aus.

Andere eingeschleppte Pflanzen (Neophyten) sind das Katzenschwanzgras und das Pfahlrohr (auch Riesenschilf). Beide Arten vermehren sich besonders in der Mascaschlucht. Sie verdrängen hier besonders die kanarische Weide. Besonders das Katzenschwanzgras wird in Zeitabständen immer wieder von freiwilligen Helfern der Insel Teneriffa bekämpft.

Botanische Führungen und Wanderungen mit Cristóbal

Botanische Gartenführung im Jardin Botanico

(Foto: Winfried Dulisch)Die deutschsprachige Gartenführung durch den botanischen Garten in Puerto de la Cruz bietet Cristóbal Coviella Ulrich an.

Unter dem Motto „Etwas mehr als Botanik mit Cristóbal“ führt der studierte Botaniker Interessierte durch den schönsten Garten von Puerto de la Cruz.

Das sympathische „Etwas mehr als Botanik“ sind die kleinen Geschichten, die Cristóbal zu vielen Pflanzen
kennt und man als Besucher einen ganz neuen Blick in die Pflanzenwelt gewinnt.

Treffpunkt: Jeweils am Dienstag und am Donnerstag ist der Treffpunkt
um 10.30Uhr am Eingang des botanischen Gartens

Preis: Die ca. 2stündige Führung kostet inklusive des Eintritts 15€ p.Person (Stand 2011)
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Lage: Der Botanische Garten liegt im Süd-Osten von Puerto de la Cruz. Von der Innenstadt sind es ca. 30 Minuten Fußweg.

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge mit Cristóbal

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge bietet Cristóbal in die verschiedenen Vegetationszonen Teneriffas an.
So kann man mit ihm und in kleiner Gruppe (max. 8 Teilnehmer) die kontrastreiche Insel Teneriffa und die einmalige, sehr unterschiedliche Pflanzenwelt kennen lernen.
Anmeldung für die botanischen Tages- und Halbtagesausflügen erbeten.
Zu den botanischen Tages- und Halbtagesausflügen melden Sie sich bitte telefonisch bei Cristóbal an.

Kontakt:
Sie erreichen Cristóbal unter: 0034 – 607 677 252 oder unter botanikmitcristobal@yahoo.es

PDF mit dem Programm von Cristobal

Der Botanische Garten
Der Botanische Garten

Seltener Baum
Seltener Baum
Blume
Blume

CristobalCristobal (Foto: Winfried Dulisch).


Blütenduft am Fuße des Teide

Mitte / Ende Mai beginnt die schönste Zeit in den Las Canadas auf 2300Höhenmeter. In der kargen Vulkanlandschaft beginnen die ersten einheimischen Pflanzen zu blühen. An windgeschützen Stellen stehen jetzt die ersten Gingsterbüsche in Blüte – eine Farbenpracht von weiss bis rosa, mit einem süßen Duft in der Luft.  Auch der lila – blühende Teidelack treibt seine wunderschönen Blüten aus, die gelb – blühende Teiderauke steht im Farbenmeer in nichts nach.

Eine besondere Pflanze, der „Stolz von Teneriffa“, ist der rot-blühende Natternkopf. Die pyramidenförmige Pflanze hat ihren Wuchs in die Höhe  fast abgeschlossen, nun bilden die Pflanzen die zarten Blüten aus.

Wer jetzt auf Teneriffa ist, sollte sich Zeit nehmen und sich diese Blütenpracht ansehen. Ein Genuss.

Natternkopf und Teiderauke
Natternkopf und Teiderauke
Wildprets Natternkopf
Wildprets Natternkopf
Blüte Natternkopf
Blüte Natternkopf
Teideveilchen
Teideveilchen
Teiderauke
Teiderauke
Behaarter Federnkopf
Behaarter Federnkopf
Canadas Magaritte
Canadas Magaritte

Wanderung im Tenogebirge auf Teneriffa 06.03.2011

Am vergangenen Sonntag hatten wir, wie jede Woche, unsere geführte Wanderung “ Frei wie ein Vogel – im blauen Himmel hoch über Masca“ im Tenogebirge auf der Nord – Süd – Wetterscheide.
Die Wanderung ist neben der Mascaschlucht eine der schönsten Wanderungen im Tenogebirge auf Teneriffa.  Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit ist diese Wanderung wegen der üppig blühenden Pflanzen ein absoluter Augenschmaus. Ob Natternkopf, europäischer Stechginster, Zwergginster, Rosenlauch, Cinerarien, kanarisches Johanniskraut, die Gänsedistel , Links Rutenkraut und vieles mehr. Alles blüht und steht in voller Pracht.

Dann die überwältigen Rundblicke und die traumhaften Ausblicke auf La Gomera, La Palma, Masca und das El Palmar-Tal. Jeden Sonntag sind alle Wanderer von dieser vielfältigen und sehr schönen Wanderung begeistert.  Zu dieser Jahreszeit und der Blütenfülle besonders. Wer die Wanderung einmal nach wandern möchte, kann den Teneriffa – Wanderführer vom ADAC Deutschland erwerben, hier ist die Tour ausführlich beschrieben. In Puerto de la Cruz ist der ADAC – Wanderführer bei Petras Bücherstand in La Paz am Spar 2000, in anderen Buchhandlungen  oder im Internet zu erwerben.

Blick auf Masca
La Gomera
Europäischer Stechginster
Kanarischer Scheinkrokus
Zwergginster
Wilde Artischocke
Stengellose Gänsedistel
Rosenlauch
Links Rutenkraut