Wanderung im Teide Nationalpark – Montaña Blanca nach El Portillo


Ein schön angelegter Wanderweg im riesigen ehemaligen Vulkankrater.
Startpunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz am Montaña Blanca / Weißer Berg. Namensgebend für dieses Vulkangebiet ist hier der sehr helle Bimsstein, aber auch Farben wie ocker, grün und gelb lassen sich im porösen Bimsstein finden.
„Wanderung im Teide Nationalpark – Montaña Blanca nach El Portillo“ weiterlesen

El Portillo – Arenas Negras

ADAC 2010 175Die sehr schöne, einfach zu laufende Rundtour im Vulkangebiet des Teide – Nationalparks bietet interessante Einblicke in die geologische Geschichte Teneriffas.

Unsere Wanderung beginnt am Centro de Visitantes in El Portillo (Besucherzentrum) , am gegenüberliegenden Parkplatz und beginnt als ausgeschilderter Wanderweg „Siete Cañadas“.
Ein leicht geschwungener, breiter Fahrweg bringt uns in die Stille der Vulkanlandschaft hinein.
An der ersten Weggabelung halten wir uns links auf dem „Sendero 2“, unserem heutigen Wanderweg. Weitere Minuten später, biegt unser Wanderweg scharf nach links ab und wir durch queren eine kleine Senke. Unser gemütlicher Weg zieht sich jetzt weiter leicht bergauf, an Teide – Gingsterbüschen und Büschen des behaarten Federnkopfes vorbei. Bald haben wir einen Blick auf das Observatorium Izana, dem astronomischen Forschungszentrum von Teneriffa. Kurz danach treffen wir auf einige kleine Steinmauern, hier wird auf einer Informationstafel interessantes zur Imkerei in den Cañadas berichtet.

In sanft geschwungen Windungen führt uns der breite Wanderweg weiter leicht bergan.
Wenige Minuten später können wir einen herrlichen Panoramablick auf das Teidemassiv, Montaña Blanca und weitere verschiedenfarbigen Nebenvulkanen genießen.

Nach wenigen Minuten erreichen wir „Arenas Negras“, das schwarze Gebiet . Ein vielfarbiger Graben liegt vor uns, ein Farbenspiel von tiefschwarz, ocker bis zum leuchtenden gelb. Unser Weg führt dicht an der Vertiefung entlang.
Auf einem Untergrund von schwarzen, kleinen Vulkansteinchen wandern wir in dieser bizarren Landschaft weiter.
Unser Wanderweg führt uns auf einem schwarzen Vulkankegel entlang und in leichten Serpentin windet sich der Weg bergab. Ein, zwei etwas abschüssige, aber kurze Abschnitte sind beim Abstieg zu bewältigen.

Wenige Minuten später haben wir eine Ebene erreicht. Wir folgen unserem Weg und gelangen nach wenigen Minuten an eine Wegkreuzung. Unser Wanderweg trifft hier auf den „Sendero 4“, dem wir nach rechts folgen. Auf dem breiteren Fahrweg wandern wir in dem flachen Gelände weiter, an einer Schranke vorbei, bleiben wir bei der darauffolgenden Wegkreuzung auf dem Weg Sendero.4 und sind nach wenigen Minuten am Centro de Visitantes, unserem Ausgangspunkt. Ein Besuch im informativen Centro de Visitantes lohnt sich, ein interaktives Museum, ein Souvenirshop und ein botanischer Garten laden zum verweilen ein.

Anforderung: 2,5 Stunden (leicht)     Aufwärts 277m    Abwärts 277m    Länge 7,9 km

Anfahrt mit Mietwagen:

Von Nord: Von Puerto de la Cruz auf der TF 21 bis El Portillo – Besucherzentrum Centro de Visitantes.
Von Süd:  Von Playa de las Americas die TF 28, weiter die TF 51 bis Vilaflor und von dort die TF 21 bis El Portillo – Besucherzentrum Centro de Visitantes

Anfahrt Linienbus:

Von Nord: Mit Titsa Bus 348 9.15 Uhr ab Puerto de la Cruz, zurück mit Bus 348 ca. 16.30 Uhr ab  El Portillo – Besucherzentrum Centro de Visitantes
Von Süd: Mit Titsa Bus 342 9.15 Uhr ab Playa de las Americas, zurück mit Bus 342 ca. 15.30 Uhr ab  El Portillo – Besucherzentrum Centro de Visitantes

 

GPS-Route mit Höhen- und Geschwindigkeitsprofil:

Gesamtstrecke: 8630 m
Maximale Höhe: 2305 m
Minimale Höhe: 2049 m
Gesamtanstieg: 934 m
Gesamtabstieg: -931 m
Total time: 02:30:32