Möchtest Du ein VIP sein?

VIP Wanderung auf Teneriffa?
VIP Wanderung auf Teneriffa?

 

 

Seit ein paar Jahren feiert das Wort „VIP“ einen Aufschwung  Da werden VIP – Reisen, VIP – Bustouren oder VIP – Wanderungen angeboten.

Da Aventura Wandern aus dem Bereich „Touristik – Wandern“ kommt, können wir eigentlich nur bei dem Thema „VIP – Wanderungen“ mitreden. Wir haben einmal darüber nachgedacht, was ich als Kunde von einer VIP – Wanderung erwarten würde.

 

 

Hier unsere Erwartungen:
–    Auf jeden Fall einen ausgebildeten Wanderführer
–    Erste Hilfe Ausbildung. Es schreiben viele Wanderfirmen: „Wir haben eine Erste Hilfe Ausbildung“. Wann war die Ausbildung?Vor 20 oder 30 Jahren……?
–    Telefonische Vorstellung der Wanderfirma vor der Wanderung und Hinweise zur Ausrüstung und Kondition gegenüber des VIP – Wanderers
–    Den Hinweis auf den Verleih von Wanderstiefeln, Wanderstöcken, Rucksack, Kopfbedeckung, Regenjacke und Fliesjacke
–    Pünktliche Abholung  (und damit ist auch pünktlich gemeint) vom Hotel mit persönlicher Begrüßung
–    Kleine Gruppen von maximal 8 Personen
–    Beim Transfer zur Wanderung schon Erklärungen über Land, Leute Flora oder Fauna
–    Vorstellung aller Teilnehmer vor der Wanderung
–    Während der geführten Wanderung Erklärungen über Land, Leute, Geologie, Flora oder Fauna von Teneriffa
–    Während oder nach jeder Wanderung ein unvergeßliches Picknick, zum Beispiel mit selbst zubereiteten Dingen,  Grill, verschiedene
kanarische Weine, weißer Tischdecke oder andere Dinge die bei den Gästen einen Aha – Effekt erzeugen . Eine Einkehr in einer Bar oder  normalen Bodega erzeugt keinen Aha – Effekt
–    Rücktransfer in das Hotel mit persönlicher Verabschiedung des Wanderführers
–    Nachbereitung der Wanderung: Zum Beispiel einen persönlichen Brief per E-Mail oder Post
–    Natürlich erwarten wir für diese außergewöhnlichen Leistungen auch einen höheren Preis.

Prüft bitte genau, welche Leistungen Ihr für den jeweiligen Preis erhaltet. Auch wir von Aventura Wandern können Euch nicht alle Punkte dieser Auflistung erfüllen. Aber wir erfüllen viele, auch wenn Ihr bei uns nicht als „VIP“ bezeichnet werdet. Bei der  Frage der Sicherheit möchten wir auf jeden Fall zu den führenden Wanderfirmen der Insel Teneriffa zählen. Zum Beispiel macht unser Alex gerade eine 14-Tage Ausbildung als Wanderführer mit Abschluß in Österreich.

Aventura Wandern findet die Bezeichnung „VIP“ abscheulich. Für uns sind alles Wanderer gleich. Und Aventura Wandern wird mit allen Kräften versuchen, dass jede geführte Wanderung für alle Teilnehmer ein unvergeßlicher Urlaubstag wird.

Was ist das schönste beim Wandern: „Es sind alle gleich, egal welcher Bildung, welcher Beruf oder welcher Herkunft die Teilnehmer sind. Deswegen verstehen sich auch alle Wanderer so gut – auch ohne VIP zu sein.
Uns interessiert Eure Meinung zu diesem Thema. Für einen kleinen Kommentar (unten) sind wir Euch dankbar.

Gedanken zu einem Urlaub auf Teneriffa

Nach 4-5 Stunden Flug komme ich schon ein wenig erschöpft auf dem Flughafen Teneriffa an. Freundlich werde ich von einer Dame des Reiseveranstalters bei dem ich die Reise gebucht habe empfangen. Mir wird gesagt, wie der Transfer zum Hotel weitergeht und zu welchem Bus ich soll.
Aber ist auch schon vorgekommen, dass Urlauber auf dem Flughafen eine Mappe in die Hand gedrückt bekommen haben und Sie vom Reiseveranstalter bedrängt wurden, Ausflüge, Mietwagen oder Wanderungen zu buchen. Veranstaltern scheint es egal zu sein, ob die Urlauber von der reise erschöpft sind. Es geht nur um das Geld.

Im Hotel erfahre ich dann, dass ich unbedingt heute Abend zu einer Informationsveranstaltung des Veranstalters gehen sollte. Natürlich gehe ich nach dem Auspacken der Koffer hin.

Freundlich werden mir viele Ausflüge und Aktivitäten schmackhaft gemacht, an denen ich in den nächsten 14 Tagen teilnehmen sollte. Natürlich werde ich auch gefragt, was ich denn nun buchen möchte. Ich sagte, dass ich einen Mietwagen bei einer anderen Mietwagenfirma in Puerto de la Cruz und zwei Wanderungen über Internet bei Aventura Wandern gebucht habe. Dies zu sagen war ein großer Fehler. Die Dame kam jetzt richtig in Fahrt und machte mir im groben Ton klar, dass die Mietwagen von anderen Firmen oft keine Versicherung haben. Die Autos sind alt und schlecht gewartet. Die Wanderfirmen die mit den öffentlichen Linienbussen fahren haben keine Zulassung zu wandern, keine Gewerbegenehmigung und keine Versicherung. Schon des Öfteren sind da Unfälle passiert.
Ich hatte dann auch keinen Ausflug bei der Dahme gebucht. Als ich dann noch fragte: „Wo ist denn eigentlich der zentrale Busbahnhof in Puerto de la Cruz“ bekam ich trotzig zur Antwort „Das weiß ich nicht“.
Wenig später ging ich am Abend noch in die Stadt. Hier habe ich dann so viele Angebote gesehen, dass ich froh war bei meinem Reiseveranstalter keinen Ausflug gebucht zu haben. Ich fand viele Flyer mit geführten Wanderungen, Angebote zum Tauchen, Paragliding, Mountainbike fahren u.a.

Als ich die vielen schönen kanarischen Kneipen sah, war ich froh nur mit Frühstück meinen Urlaub gebucht zu haben. Hier freut sich wenigstens eine kanarische Familie, wenn ich in diese Bodega Essen gehe. Hier bin ich nicht nur eine Zimmernummer, wie im Selbstbedienungsrestaurant meines Hotels. Und ich unterstütze die kleinen Menschen meines Urlaubsortes.

Ich habe wunderschöne 14 Tage Urlaub gehabt.  Habe bei geführten Wanderungen in kleinen Gruppen viele nette Menschen kennengelernt. Auch Rad fahren war ich. Alles war sehr persönlich und die Führer kümmerten sich hervorragend um die kleine Gruppe.
Von anderen Urlaubern habe ich dann noch erfahren, dass auch die Ausflüge mit dem Reiseveranstalter sehr schön waren. Diese Urlauber kennen ja nichts anderes…….. Es sollen aber im Reisebus viele gute Informationen gegeben haben, aber eben Massentourismus.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich noch, als ich an einer Bushaltestelle in Playa de las Americas stand. Früh morgens stoppten mit quietschenden Reifen zwei Jeeps. Die Fahrer (Engländer) sprangen raus und schreiten auf der Straße „Jeep Safari Teide, Masca“. Deutsche Urlauber gingen zu den Fahrern. Sie erhielten einen Haken auf dem Zettel der Fahrer hinter Ihren Namen und in jedes Fahrzeug wurden 6 deutsche Urlauber reingequetscht.
Ist es nicht üblich, dass man mit einem Handschlag freundlich begrüßt wird? Dass der Fahrer sich vorstellt und in wenigen Worten erwähnt, was mich am heutigen Tag erwartet? Ist das überhaupt eine Jeep Safari wenn man mit 7 oder 8 Jeeps im Konvoi nur über Straßen fährt, da es zum Glück auf Teneriffa verboten ist mit den Jeeps die schöne Landschaft der Insel zu zerstören.
Und alle Urlauber aus den Jeeps werden sagen “Es war ein toller Tag!“. Sie kennen es ja auch nicht anders………….

Schönen Urlaub!

Euer Wanderbär

Geführte Wanderungen ab Teneriffa Süd

Ab 18.Oktober 2011  mit Aventura Wandern und den geführten Wanderungen mit Tourenbeginn Teneriffa Süd in die Masca-Schlucht und zum Teide.

Alle Urlauber aus den Urlaubergebieten  Los Christianos, Playa de las Américas  und Costa Adeje haben ab jetzt die Möglichkeit an den geführten Wanderungen von Aventura Wandern teilzunehmen.
Wir werden nicht, wie in Teneriffa Nord mit den Linienbussen der Titsa, zu den Wanderungen fahren. Ein eigener Mietbus von einem Busunternehmen wird uns an die Ausgangspunkte der beiden Wanderungen bringen.
Die Wanderfreunde werden vom Hotel abgeholt. Die Gruppengrößen bei den geführten Wanderungen sind maximal 12-14 Personen. Sie werden bei Aventura Wandern keinen Massentourismus erleben.

Durch die kleinen Gruppen haben wir ausreichend Zeit zum schauen und genießen und können auf jeden Teilnehmer Rücksicht nehmen.

Unter dem Motto „wandern & genießen“ führen wir unsere geführten Wanderungen durch.
Beginnen werden wir mit den geführten Touren auf  den Teide und durch die Masca Schlucht. Während der Wanderungen berichten wir über Flora, Fauna, Geologie, Geschichte und auch über die Einheimischen der Insel Teneriffa.

Alle Details und Beschreibungen der Wanderungen finden Sie auf unserer Webseite
www.aventura-wandern.de unter dem Button „Wanderungen ab Süd“

Selbstverständlich können Sie auch an den geführten Wanderungen von Teneriffa Nord teilnehmen. Bitte schicken Sie uns dazu ein E-Mail und wir werden Ihnen Informationen zuschicken, wie Sie zu den Wanderungen zustoßen können, ohne nach Puerto de la Cruz zu müssen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unseren geführten Wanderungen in Teneriffa Süd begrüßen zu dürfen.

Fragen und Hinweise bitte an  info(ät)aventura-wandern.de

Ihnen einen schönen Urlaub auf Teneriffa!

Angela & Jörg
Aventura Wandern

Eindrucksvolle Mascaschlucht
Eindrucksvolle Mascaschlucht
Fun in der Masca Schlucht
Muskelkater in der Masca Schlucht
Mascaschlucht
Tief in der Mascaschlucht
Was die Natur so macht....
Was die Natur so macht....
Wasser in der Masca Schlucht
Wasser in der Masca Schlucht im Frühling
Unser Boot am Strand von Masca
Unser Boot am Strand von Masca
Hier soll ich aufs Boot steigen ?
Hier soll ich aufs Boot steigen ?
Der Aufstieg zum Teide
Der Aufstieg zum Teide
Der Teide Nationalpark im Juni
Der Teide Nationalpark im Juni
Der Teide und das Wetter
Der Teide und das Wetter
Teide geschafft!
Daumen hoch - Teide geschafft!
Spanische Freude
Spanische Freu(n)de auf 3.718m
Sonnenaufgang am Teide
Sonnenaufgang am Teide

Was macht das Wetter auf Teneriffa?

Eine außergewöhnliche Wanderung für Teneriffa.
Für 14 Tage haben wir eine Wandergruppe aus Hessen auf Teneriffa. Mehrere geführte Wanderungen wird dieser Wanderverein mit Aventura Wandern unternehmen. Jedoch schon am Montag musste die 1.Wanderung wegen schlechtem Wetters abgesagt werden. Gestern dann der 2.Versuch. Auf dem Programm stand eine Wanderung in den Arena Negras auf ca. 1000m Höhe.

Teneriffa auf 1000m 15.03.2011

Wo wir sonst die Kontraste von strahlend blauem Himmel (auch um diese Jahreszeit), schwarzer Asche und grünen Kiefern genießen konnten, war an diesem Dienstag alles anders. Temperaturen 5-6°C, Regen, Nebel und Schnee erwartete uns. Die Schneefallgrenze war auf 900m gefallen. Das gab es seit über 15 Jahren auf Teneriffa nicht mehr.  Trotzdem hat es unserer Wandergruppe sehr gut gefallen. Alle waren in warme Kleidung eingemummelt. Aber vor allem den  landestypischen Rotwein und die Tapas (vor allem die wärmende Kichererbsen Suppe  !!!) von Angela zu genießen, war trotz des trüben Wetters ein  Erlebnis.
Wann ist man schon mal so verrückt und lässt es sich bei den Temperaturen unter freiem Himmel schmecken? Auch das ist Urlaub, einmal so etwas zu machen!

So kennen wir den Vulkan Garachico
Der Vulkan Garachico
schwarz und weiß

Wanderung im Tenogebirge auf Teneriffa 06.03.2011

Am vergangenen Sonntag hatten wir, wie jede Woche, unsere geführte Wanderung “ Frei wie ein Vogel – im blauen Himmel hoch über Masca“ im Tenogebirge auf der Nord – Süd – Wetterscheide.
Die Wanderung ist neben der Mascaschlucht eine der schönsten Wanderungen im Tenogebirge auf Teneriffa.  Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit ist diese Wanderung wegen der üppig blühenden Pflanzen ein absoluter Augenschmaus. Ob Natternkopf, europäischer Stechginster, Zwergginster, Rosenlauch, Cinerarien, kanarisches Johanniskraut, die Gänsedistel , Links Rutenkraut und vieles mehr. Alles blüht und steht in voller Pracht.

Dann die überwältigen Rundblicke und die traumhaften Ausblicke auf La Gomera, La Palma, Masca und das El Palmar-Tal. Jeden Sonntag sind alle Wanderer von dieser vielfältigen und sehr schönen Wanderung begeistert.  Zu dieser Jahreszeit und der Blütenfülle besonders. Wer die Wanderung einmal nach wandern möchte, kann den Teneriffa – Wanderführer vom ADAC Deutschland erwerben, hier ist die Tour ausführlich beschrieben. In Puerto de la Cruz ist der ADAC – Wanderführer bei Petras Bücherstand in La Paz am Spar 2000, in anderen Buchhandlungen  oder im Internet zu erwerben.

Blick auf Masca
La Gomera
Europäischer Stechginster
Kanarischer Scheinkrokus
Zwergginster
Wilde Artischocke
Stengellose Gänsedistel
Rosenlauch
Links Rutenkraut

Senioren Wandern auf Teneriffa

Gisela und Renate sind zwei Schwestern, die seit Jahren zusammen leben. Gisela 86 und Renate 80 Jahre jung. Nach dem Tod der Mutter im Jahr 1995 fingen die beiden Damen an zu reisen. Viele Länder wie Amerika, Italien, Südafrika und Spanien haben sie seitdem besucht. Und oft kamen sie auch auf Teneriffa um hier zu wandern. Fast täglich sind die Beiden dann bei Wanderungen unterwegs. Vor 2 Jahren sind sie dann der erste Mal mit „Aventura Wandern“  auf Teneriffa gewandert. Für jeden Wanderer der Gruppe ist es immer wieder ein Erlebnis wenn beide mit in der Gruppe sind. Alle sind daran interessiert, wie man es eigentlich macht so jung und fit zu bleiben? Wir erfahren, dass ihr Tagesablauf immer organisiert abläuft. Frühmorgens aufstehen, Frühstück (Beide essen morgens nur Schwarzbrot), Gymnastik usw. Ja und am Abend darf es auch mal ein Glas Rotwein sein. Dies haben wir auch hier gemerkt, dass Beide die gesellige Runde nach den geführten Wanderungen genießen. Es ist ein Erlebnis zuzuhören, wenn sie mit ihrer Bescheidenheit und Zurückhaltung aus ihrem Leben, von den Reisen und Wanderungen erzählen. Vor allem das Wandern mit Wanderführer Oscar auf Teneriffa hat ihnen viel Freude bereitet.

Warum erzählen wir Euch dies alles?
Wir möchten andere Menschen animieren auch einmal Urlaub auf der schönen Insel Teneriffa zu machen und an die Vulkaninsel bei Wanderungen zu erkunden. Habt den Mut euch einer geführten Wanderung anzuschließen, auch wenn man schon etwas älter ist. Wir (alle Wanderführer in Puerto de la Cruz) machen hier auf Teneriffa keine Hardcore – Wanderungen. Es geht gemütlich zu und es bleibt immer genügend Zeit um zu genießen. Fragen und Tipps könnt Ihr Euch über www.aventura-wandern.de und www.wandern-teneriffa-info.de holen.

Wir würden uns freuen, Euch einmal bei unseren Wanderungen begrüßen zu dürfen.