Monatliches Einkommen auf Teneriffa unter 900 Euro

Aventura EckigLaut einer Umfrage haben ca. 50,1 % der Arbeitnehmer auf den kanarischen Inseln unter 900 Euro Netto Monatseinkommen. Weitere 21% der befragten Personen haben kein Einkommen. Zusätzlich gaben 22,8% der befragten Familien an, mit weniger als 900 Euro Monats-Nettoeinkommen zurechtkommen zu müssen.
Bei nur 5,6 % liegt das Monats-Nettoeinkommen über 1800 €uro und bei 1% über 3000 Euro Netto.

„Monatliches Einkommen auf Teneriffa unter 900 Euro“ weiterlesen

Wasser auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld 3,25 €

IMG_20160528_0001Auf dem Berliner Flughafen kostet hinter der Sicherheitskontrolle das stille Wasser 0,5 L als günstigstes Getränk 3,25 €. Im kleinen Flughafenrestaurant „Marche“ 10m weiter sogar 3,40 €. Zugegeben, ich kann mir die wahnsinnige Summe von 0,25 € als Pfand wiederholen. Aber nützt mir das was, wenn ich das Wasser bei 5 Stunden Flug im Flugzeug trinken möchte?
„Wasser auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld 3,25 €“ weiterlesen

Erste Hilfe Auffrischung bei Aventura Wandern

Vor 14 Tagen hatte sich das Team von Aventura Wandern zur Auffrischung der Erste Hilfe Kenntnisse getroffen. Irinas Mann Viktor hat Sich bereit erklärt uns auf den neuesten Stand zu bringen. Viktor hat eine Arztpraxis bei Puerto de la Cruz.
In dem zwei stündigen Seminar erhielten wir viele Informationen, die vor allem auf das Wandern fixiert waren. Das war auch das Gute, dass alles auf das Wandern bezogen war. Jeder hatte sein 1.Hilfe Päckchen mit. Alles wurde aufgefüllt und vervollständigt.
Dank an Viktor für die informativen 2 Stunden. Danke auch an unsere Wanderführer, die Ihre private Zeit Aventura Wandern zur Verfügung gestellt haben und an Irina für den leckeren Kuchen.

Stellungnahme zu einem Eintrag beim Bewertungsportal HolidayCheck

2015_0807_07263200Siehe Bewertungsportal bei HolidayCheck

Am 07.08.15 fand bei uns die Wanderung durch die Mascaschlucht satt. Es steht bei Aventura Wandern in jedem Flyer, im Internet und es wird unseren Gästen bei jeder telefonischen oder schriftlichen Anmeldung noch einmal mitgeteilt, dass wir nur Wanderer auf dieser Wanderung mitnehmen, die knöchelhohe Wanderstiefel an den Füßen haben. Bei allen anderen Wanderungen sind Halbschuhe mit Profilsohle kein Problem. Es geht bei der Masca Schluchtenwanderung vor allem um den Knöchelschutz, da man bei dieser schweren Wanderung sehr leicht umknicken kann und das Bergen von Verletzten in der Mascaschlucht immer mit großem Aufwand seitens des Rettungsdienstes verbunden ist.
Und dann ist da am 07.08.15 eine junge Wanderin, Natalie. Sie wehrt sich am Treffpunkt zur Wanderung knöchelhohe Wanderstiefel anzuziehen. Mit einer großen Überheblichkeit versucht sie uns zu erklären, was sie für eine erfahrene Wanderin ist. Ich (Jörg) teile ihr ruhig und sachlich mit, warum dies zwingend notwendig ist. Ich gab ihr auch die Wahl, in Puerto de la Cruz zu bleiben, wenn sie keine Stiefel anziehen möchte. Es hat Natalie keiner gezwungen Stiefel anzuziehen. Aber sie wollte dann doch mitgehen.
Und dann verlangen wir ja noch 5,00 € für das Ausleihen der Stiefel …….. In den Augen von Natalie eine Frechheit! Es ist leider so, dass man für das Erbringen einer Leistung eine Gebühr verlangen darf. Die Schuhe müssen zum Treffpunkt gebracht werden, werden desinfiziert, gereinigt und wieder eingelagert. Und gewaschene Wanderstrümpfe gibt es ohne Aufpreis dazu.

Auf dem Bild sieht man, das wir viele Stiefel zur Auswahl haben (bis zu 50 Paar). Deswegen sind Bemerkungen im Beitrag von HolidayCheck nicht zu verstehen: „Die geliehenen Schuhe hatten seine sehr dünne und rutschige Sohle und waren nicht gut eng zu schnüren.“ Bei uns sind alle Schuhe gut zu schnüren. Und mit den Zehen ist Natalie auch noch angestoßen (schrieb sie uns in einem Mail). Noch mal: „Wir haben 50 Paar Schuhe zur Auswahl“. Aber man muss richtig anprobieren und dies auch wollen!
Es ist bestimmt nicht immer schön, geliehene Schuhe anzuziehen. Sollte aber eine „erfahrene Wanderin“ (wie sich Natalie selbst bezeichnet) nicht die richtige Ausrüstung zum Wandern haben? Wir als Aventura Wandern haben die Verantwortung für unsere Gäste. Wir achten auf die Gesundheit unserer Gäste. Wir wollen dass unsere Gäste gesund bleiben! Aventura Wandern hatte in 8 ½ Jahren noch keinen Unfall in der Mascaschlucht gehabt, wo wir fremde Hilfe zur ärztlichen Versorgung oder Bergung beansprucht haben. Darauf sind wir stolz! Ja, stolz!
Die Denkweise und das Schreiben von Natalie können wir nur mit Ihrer fehlenden Lebenserfahrung und Unerfahrenheit begründen.

Gerne können Sie uns hier Ihre Erlebnisse und Erfahrungen beim Wandern sachlich uns mitteilen. Danke!

 

Gedicht eines Gastes über Irina

IrinaHier ein schönes Gedicht eines Wanderers aus dem Jahr 2012. Leider schlummerte dieser schöne Beitrag lange in unserem Archiv. So schön ist das Wandern bei Aventura Wandern mit unseren netten Wanderern.

Liebe Angela, lieber Jörg,
gestern nach der Garachico Wanderung beim Einkehren hat ein Wanderer Manfred (den kennt ihr bestimmt auch) ein paar Strophen gedichtet. Ich habe allen versprochen, dass das Gedicht zusammen mit Fotos zugeschickt wird.

 

Mit Aventura Wandern
ist ganz anders als mit andern.
Was gibt nichts schöneres auf Erden
als zu wandern mit Irina.
Sie springt fröhlich durch Wald und Flur,
für sie die Berge Spiel ja nur.
Dass es im Kieferwalde klingt,
weil sie ein deutsches Volkslied singt.

Der Garachico ein Vulcan,
den ruhig man betreten kann,
doch einst vor 300 Jahren
die Garachicos mussten erfahren
wie er die Lava ausgeschieden
auf der wir heute gemütlich liefen.

So wünsch ich Irina vor allen Dingen,
dass ihre Touren sollen stets gelingen
und auch die liebe Gästeschar
so freundlich wie es heute war.

Manfred

Januar 2012

Das gibt’s doch gar nicht ……..

IMG_6945Man kann es kaum glauben, was uns da Wanderer erzählten.
Ein junges Pärchen hatte in einem 4*Hotel in Puerto de la Cruz (Ortsteil La Paz) über einen Reiseveranstalter einen Urlaub „All Inclusive“ gebucht.
Nun sind wir ja schon gewöhnt dass trotz „All Inclusive“ z.B. der Safe extra kostet. Aber die Urlauber müssen auch für die Reinigung der Handtücher extra bezahlen.

Wenn die Urlauber denken Ihre Handtücher sind schmutzig, werden sie aufgefordert Ihre Handtücher in eine bereitgelegte Kunststofftüte zu stecken und an der Rezeption abzugeben. Hier erhalten die Urlauber dann gewaschene Handtücher zum Tausch. Allerdings müssen alle Gäste des Hotels pro abgegebenen Handtuchs       1,00 € bezahlen. Das ist kein Aprilscherz!

Man ist schnell geneigt, das Hotel dafür zu verurteilen. Aber sind wir und vor allem die Veranstalter nicht selber schuld? Der Urlaub soll doch immer „billiger“ werden. Die Hotels werden durch die Veranstalter preislich immer mehr gedrückt, können keine Rücklagen schaffen und müssen über Umwege Geld verdienen.
Oder warum sind in vielen 4* Hotels in Puerto de la Cruz so gravierende Baummängel?

Beispiel Trendtours:
Verlängerungswoche: 7 x Übernachtung/7 x Frühstück in Büfettform € 199 p. P. im 4* Hotel.
Wie kann man als Hotel für 28,50€ pro Nacht + Frühstück noch leben? Davon verdient der Veranstalter auch noch mit und die Mehrwertsteuer muß auch davon bezahlt werden.
Es muss gesagt werden, dass Trendtours trotz des günstigen Preises gegenüber dem Urlauber auf Teneriffa nach Erfahrungen immer eine gute Leistung anbietet.

Beschmutzung von Puerto de la Cruz durch kanarischen Wanderführer

IMG_1666Seit Jahren stellen wir immer wieder fest, dass eine bestimmte kanarische Wanderfirma in Zeitabständen immer wieder die Flyer von Aventura Wandern in kleine Stücke zerfetzt und diese wie wild auf der Straße, Wege oder Grünanlagen in Puerto de la Cruz wirft. Wir sammeln selbstverständlich alles wieder ein und lassen uns durch solche kindischen, primitiven Aktionen nicht einschüchtern.

So komme ich (Jörg) am 26.03.15 früh auf den Busbahnhof in Puerto de la Cruz. Auf einer Länge von bestimmt 100m sind unsere Flyer in kleinen Schnipseln auf dem Fußweg zerstreut. Es ist vollkommen unverständlich, dass ein Einheimischer Canario so seine Stadt schändet.
Jetzt werdet Ihr fragen, woher wir wissen, wer es war? Ja, wir haben darüber auch Bilder. Nur möchten und dürfen wir diese Bilder nicht veröffentlichen.

Wenn Ihr damit auch Erfahrungen gemacht habt, würden wir uns über einen Kommentar freuen.

P.S. Wir möchten hier eundeutig mitteilen, dass es auf Teneriffa sonst keinerlei Ausländerfeindlichkeit gibt. Auch wir werden von allen Canarios sehr freundlich und zuvorkommend behandelt.

Bericht zur Teide – Wanderung mit Sonnenaufgang

Marco MascaLetzte Woche war unser Wanderführer Marco  mit einer Gruppe zur 2-Tagestour mit Sonnenaufgang auf dem Teide. Marco hat dazu einige Informationen an uns geschickt. Diese Info zur Teide – Wanderung mit Sonnenaufgang werden für einige Wanderer wichtig sein, was mich da oben in 3718m Höhe erwartet.

….. ich kann noch nicht schlafen, somit hab ich über die abrechnung und abschluss von teide-wanderung her gemacht.
war bischer meine „schönste“ gruppe… sehr harmonisch und freundlich, fröhlich.
Karl  hatte mir bei den teideeiern gestanden, das er total unfit sei und 25 kilo übergewicht und nur 5 bananen zu essen mit hat. er wollte aber unbedingt mitwandern… hat oben eingestanden, er hätte die tour
überschätzt: somit nur bis zur bergstation aufgestiegen.
trotzdem, er ist froh die tour mitgemacht zu haben und fand den zusammenhalt innerhalb der gruppe total super, danke an die leute und aventura für eine dolle orga und durchführung.
Hannes wollte ab bergstation nicht mehr weiter gehen… ihm reichte der sonnenaufgang dort.

die tour heut morgen verlief extrem langsam wegen Karl atemnot…
wir benötigten gut 2 stunden (ankunft 7 uhr) bis zur bergstation (dort
sonnenaufgang) – dann selbstständiger aufstieg zum gipfel für alle „willigen“. ich bin zusammen mit manuel, kurt und Karin auf dem gipfel :)))))

GANZ TOLLE TRUPPE; GANZ TOLLE TOUR (trotz anstrengung und kälte oben)

PS: kein schnee an vermuteter stelle!!! alles frei begehbar!!!……….

Danke Marco, für den schönen Beitrag.

Atemnot, Kopfscherzen und sind also nichts ungewöhliches. Wer diese tolle Tour mitmachen möchte, Termine, Anmeldung und viele Infos zur Teidetour auf unserer Webseite.

Neue Wanderführerin bei Aventura Wandern

Irina
Irina

Seit einer Woche haben wir mit Irina eine neue Wanderführerin. Eigentlich ist Irina nicht neu bei Aventura Wandern. Sie hatte schon einmal von 2009 bis 2012 bei Aventura Wandern gearbeitet. Viele Wanderer werden sie noch kennen. Mit Ihrer freundlichen, lieben außergewöhnlichen Ausstrahlung hat Irina viele Wanderer begeistert.
Irina übernimmt die geführten Wanderungen am Mittwoch „Das kleine Geheimnis im Tenogebirge und am Freitag nach Afur“ im Anagagebirge.

 

 

Das ist Irina:
Erfahrungen
Kaukasische Berge der Jugend, die Alpen mit Freunden, Kindern, Hunden und Papageien und seit sieben Jahren Tenerife zum Genuss.
Was mir wichtig ist
Freude und Frieden selber leben und großzügig weitergeben.
Ein besonderer Moment
Wenn eigene Kinder dir Komplimente machen.
Mein Reisetipp
wilde Strände Teneriffas, Felsenküsten zum Klettern und Tauchen

Wir wünschen Irina alles Gute bei Ihrer Arbeit und viele nette Wanderer bei Ihren geführten Wanderungen auf der Insel Teneriffa.