Neues aus der Masca Schlucht auf Teneriffa

Felsen in Masca
Stand 10/ 2019: Wie heute von Seiten des Cabildo bekannt wurde, ist geplant, eine Reservierungszentrale einzurichten, bei der man Wandergenehmigungen im Vorab bestellen muss. So ähnlich wie im Barranco del Infierno.

Damit soll kontrolliert werden, wie viele Besucher sich wann und wie lange im Barranco befinden.
Auch die Parkplätze im Ort werden beschränkt und die Zufahrt für Touristenbusse wird limitiert. Titsa arbeitet an einem Paln für bessere Busverbindungen.

Die Arbeiten im Barranco dauern immer noch an. Die Wiedereröffnung war für den 8. November geplant, aber das Bauunternehmen TRAGSA hat eine Verlängerung beantragt. Die Arbeiten sind schwierig, weil alles Material in den Barranco getragen werden muss und die Zufahrt mit Maschinen nicht möglich ist. Der Abschluss der Arbeiten wird sich voraussichtlich bis zum Sommer nächsten Jahres verzögern.

Stand 06 / 2019: In der ersten Juliwoche 2019 fand eine weitere Begehung der Masca Schlucht durch verantwortliche Personen statt. Danach ist immer noch nicht klar, wann die Bauarbeiten in der Masca Schlucht zu Ende sein sollen, man schätzt eine Eröffnung nicht vor Sommerende 2019.

Viele prikäre Stellen wurden in der Masca Schlucht gesichert und begradigt. Laut verlässlichen Quellen soll durch die Umbauten der Schlucht die reine Gehzeit um 1/3 zur ursprünglichen Gehzeit gekürtzt sein.

Es sollen wohl nur begrenzt Teilnehmer durch die Schlucht gehen können. Wie dies organisiert werden soll, ist absolut nocht nicht klar. Wir werden Euch weiterhin über diese Webseite informieren.

Wir bedanken uns bei der Tageszeitung „El Dia“

Buchungen werden nach Öfnung über unsere Webseite „Mascaschlucht“ entgegen genommen.

Seit 26.02.2018 ist die Masca Schlucht von den Behörden der Insel Teneriffa auf unbestimmte Zeit gesperrt wurden.

Warum diese Entscheidung? Schon seit langen häufen sich die Unfälle in der Masca Schlucht auf Teneriffa. Letztendlich war der Auslöser für die Sperrung dass 7 deutsche Wanderer (es wird von 8 Wanderern gesprochen, aber eine Person war ein Canario, der den Wanderern geholfen hat zu überleben) am 25.02.18 in die Masca Schlucht gegangen sind.

Am 25.02.18 war vom meteorologischen Dienst ein Unwetter angesagt und alle Wald – und Wanderwege waren für diesen Tag auf Teneriffa gesperrt. Die 7 deutschen Wanderer ignorierten alle Vorhersagen und gingen in die Schlucht. Dabei hat jeder in der heutigen Zeit mit Internet und Smartphone die Möglichkeit sich über die aktuelle Wettersituation zu informieren. Durch das Unwetter mussten die Wanderer in der Mascaschlucht übernachten und konnten erst am nächsten Morgen geborgen werden.

Durch diese Idioten (Entschuldigung für das Wort!) und die daraus folgende Sperrung der Mascaschlucht haben nun viele Firmen wenig oder keine Arbeit mehr: Gaststätten in Masca, Busunternehmen, Taxiunternehmen (Transfer Los Gigantes-Masca), Bootsunternehmen und natürlich Wanderunternehmen. Und natürlich Ihr, die Wanderer können dieses schöne Naturerlebnis nicht mehr genießen.

Aber hat die Inselregierung oder die Gemeinde Buenavista nicht auch eine Mitschuld an den vielen Unfällen in der Mascaschlucht?
Warum wird nicht schon seit Jahren oben und unten von der Schlucht, eine Kontrolle eingerichtet, die einen Eintritt (z.B. 5,00€) erhebt? Schuhe, Kleidung, Getränke und Rucksack werden kontrolliert. Alle ohne ordentliche Ausrüstung (dazu zählen auch knöchelhohe Wanderstiefel) werden zurück geschickt und sind nicht befugt durch die Masca Schlucht zu wandern. Die Anzahl der Wanderer in der Masca Schlucht wird sich sofort halbieren und es gibt keinen Massenauflauf in der Masca Schlucht.

Übrigens sind es nicht nur die Alleinwanderer, die keine ordentliche Ausrüstung haben. Es sind auch viele Wanderfirmen, wo nur das eingenommene Geld zählt und nicht die Sicherheit.
Zum Glück hat Aventura Wandern viele andere schöne geführte Wanderungen im Wanderprogramm. Bei diesen Wanderungen sehen wir den ganzen Tag keinen Menschen. Aventura Wandern wird es überleben!

5 Antworten auf „Neues aus der Masca Schlucht auf Teneriffa“

  1. Hallo, wir kommen im Januar wieder nach Teneriffa und wollten nochmals die Schlucht bezwingen. Wie sieht es denn im Moment aus? Hoffentlich können wir dann wieder durch die Schlucht wandern. LG Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzhinweis:
Durch Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten (Name und E-Mail, etc.) werden von uns zum Zwecke der Beantwortung gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.