Der kanarische Safran

Ernte des kanarischen Safrans
In Souvenirläden, auf Märkten bekommt man auf Teneriffa, abgepackt in kleine Tütchen, Safran zu kaufen.
Ein Tütchen kostet wenig, nur 2 Euro. Da stellt sich die Frage, das kann wohl kein echter Safran sein?


Die Färberdistel = kanarischer Safran (Carthamus tinctorius) gehört zu der  Familie der Korbblütler (Asteraceae) und die körbchenförmigen Blütenstände bestehen aus orangefarbene Röhrenblüten, die als Falscher Safran oder Kanarischer Safran  verkauft werden. Die Blüten der Färberdistel lassen sich leicht vom echten Safran unterscheiden.

Safran der kanarischen Inseln

Das recht teure Gewürz Safran  kommt  von der Krokus-Art (Crocus sativus) und besteht aus den  Stempeln der Blüten, die fadenförmig sind und länger als die Blüten der Färberdistel. Kanarische Safran enthält zwar Lebensmittelfarbstoffe ist aber nicht aromatisch wie der echte Safran. Allerdings ist dieser auch viel günstiger zu erhalten und daher kann man sich auch ruhig selbst ein eigenes Urteil erlauben, z.B. beim Paella-Kochen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzhinweis:
Durch Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten (Name und E-Mail, etc.) werden von uns zum Zwecke der Beantwortung gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.