Das Felsenhuhn auf Teneriffa

Freitag, März 10, 2017

felsenhuhnBesonders bei den geführten Wanderungen von Aventura Wandern durch die Mascaschlucht, Barranco de Ruiz und Hoch über Masca sehen wir immer wieder Felsenhühner (Alectoris barbara). Selbst Ornithologen sind bei der Wanderung durch die Mascaschlucht über die einzigartigen Fotos begeistert, die sie bei dieser Tour schießen können.
Das Felsenhuhn ist das ganze Jahr über auf Teneriffa. Er ist überall dort anzufinden, wo etwas Wasser vorhanden ist. So zum Beispiel liebt er das Bachbett der Mascaschlucht.  Das Felsenhuhn ist ein Bodenbewohner, der nur sehr selten auffliegt. Es gilt als scheuer Einzelgänger.
Als Wanderer erschrickt man, wenn doch einmal ein paar Felsenhühner mit Ihren lauten Flügelgeräuschen plötzlich aufsteigen. Das Felsenhuhn fällt am ehesten durch seine Rufe auf, die unter günstigen Bedingungen kilometerweit zu hören sind. Es handelt sich um einen durchdringenden schrillen tschruih-Ruf. Das Felsenhuhn wurde vermutlich auf Teneriffa von den Menschen eingeführt.

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzhinweis: Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten (Name und E-Mail) werden von uns zum Zwecke der Beantwortung gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen