Der 3718m hohe Teide auf Teneriffa

Die Anreise in den Nationalpark mit dem höchsten Berg Spaniens kann mit dem öffentlichen Linienbus oder mit dem Mietwagen erfolgen. Wenn die Anreise mit den öffentlichen Linienbussen der Titsa erfolgt, muss man an der Haltestelle „Teleferico“ (Seilbahn) aussteigen. Mit dem Mietwagen sollte man nicht nach 10.00 Uhr anreisen, da sonst Wartezeiten bis zu 2 Stunden an der Seilbahnstation des Teide in Kauf genommen werden müssen.
Nach der Kasse werden Sie von einer netten Dame angesprochen, die sie gerne fotografieren möchte. Das Foto können Sie, müssen sie aber nicht nach der Seilbahn Talfahrt für 5 € kaufen. Seien sie höflich und lassen sie sich fotografieren. Wir Deutschen neigen oft dazu, wenn wir auf der Straße angesprochen werden, etwas abweisend oder reserviert zu sein. Ein freundliches „Nein Danke“ (no gracias) tut es auch.
Die Seilbahn fährt bis auf 3550m 8 Minuten. Man darf nur ca. eine Stunde oben bleiben. Der Gipfel kann nur mit einer Sondergenehmigung bestiegen werden. Sie brauchen es nicht versuchen, an den Nationalparwächtern vorbei zu kommen. Es wird ihnen nicht gelingen. Sie können aber auch eine geführte Wanderung auf den Teide ab Teneriffa Nord oder ab Teneriffa Süd mit Aventura Wandern unternehmen. Hier holt die Sondergenehmigung Aventura Wandern für sie ein.

Einige Hinweise und Tipps für Ihren Besuch auf dem Teide

–    Reisen sie möglichst bis 10.00 Uhr an der Seilbahn an, dies erspart Wartezeit
–    Warme Sachen – Handschuhe, Mütze, Schal mitnehmen
–    Im Winter können an der unteren Seilbahnstation in der Sonne über 20°C und auf dem Teide Minusgrade sein
–    Feste Schuhe, oben ist es steinig
–    Keine kurzen Hosen
–    Sonnenschutz
–    Trinken
–    Wenn man Kopfschmerzen bekommt oder an Übelkeit leidet, viel trinken.    Unter Umständen wieder talwärts fahren
–    Man sollte Keine Herz – Kreislaufbeschwerden haben
–    Nicht schwanger
–    Ersparen sie kleinen Kindern den Besuch des Teide, kleine Kinder und Babys können sich oft nicht richtig bemerkbar machen, wenn es Ihnen schlecht geht
–    An der unteren und oberen Seilbahnstation des Teide gibt es kostenlos Toiletten
–    Die obere Seilbahnstation ist nicht bewirtschaftet, unten gibt es ein Kaffee und Souvenirladen

An und Abreise mit den Linienbussen der Titsa zum Nationalpark:
Von Süd: mit Bus 342 um 9.15 Uhr  ab Playa de las Americas, Rückfahrt mit Bus 342 um 15.40 ab Seilbahnstation
Von Nord: mit Bus 348 um 9.15 Uhr ab Puerto de la Cruz, Rückfahrt Bus 348 um 16.05 Uhr ab Seilbahnstation

An und Abreise mit dem Mietwagen zum Nationalpark:
Von Süd: Von Playa de las Americas auf TF 51 und TF 21 über Arona, Viaflor bis zur Seilbahn des Teide
Von Nord: Von Puerto de La Cruz über La Orotava, El Portillo auf der TF21 bis zur Seilbahn des Teide

Die Höhle des Windes bei Icod de los Vinos auf Teneriffa

Die Höhle des Windes (span. Cueva del Viento) befindet sich oberhalb des Ortes Icod de los Vinos. Mit einer Gesamtlänge von 18km ist das Höhlenlabyrinth  die drittgrößte Höhle der Welt. Die Höhle führt fast bis zum Strand San Marcus herunter.
Die Röhren entstanden vor ca. 27 000 Jahren. Bei Untersuchungen der Höhlensysteme wurden Überreste der bis zu über einem Meter längst ausgestorbenen großen tinerfenischen Riesenechse gefunden. Auch Überreste einer ausgestorbenen Riesenratte, die die Größe einer Katze erreichen konnte, wurden gefunden.
In dem empfindlichen Ökosystem eben ca. 190 Spezies. Sie sind perfekt auf die Dunkelheit abgestimmt. Es gibt verschiedene spinnenarten, auch blinde Spinnen und auch blind Kakerlaken.
Die Höhle kann nur innerhalb einer Führung besichtigt werden. Die Führung beginnt im Besucherzentrum der Höhle. Hier werden viele Erklärungen gegeben und man sieht einen sehr interessanten Kurzfilm über den Vulkanismus. Danach wird die Gruppe (ca.15 Personen) bis an den Waldrand gefahren. Von hier aus beginnt ein ca. 20 Minuten Fußweg bis zum Eingang der Höhle. Die Gruppe wird nach der Führung wieder zum Beszucherzentrum der Höhlenforscher zurück gebracht.
Die Führungen werden in spanisch, englisch und deutsch durchgeführt.

Anmeldung:
In Icod de los Vinos neben der Plaza im Tourismusbüro.
Im Besucherzentrum der Höhle unter 0034 – 922 815 339 und info@cuevadelviento.net
Die Höhle kann nur mit Anmeldung (rechtzeitig) besichtigt werden.

 

 

Die Mandelblüte auf Teneriffa

Im Januar und Februar lädt das Tal von Santiago del Teide zur Mandelblüte ein. Die zartrosa und weißen Blüten lassen bei uns Menschen Frühlingsgefühle aufkommmen.

Rund um den Ort Santiago del Teide gibt es verschiedene Wanderwege. Bei ausgiebigen Wanderungen kann man die junge Lavalandschaft des Vulkan Chinyero vom letzten Vulkanausbruch  1909 des Chinyero beobachten. Es ist reizvoll zu sehen, wie sich die Flora ihr Land langsam wieder holt.

Aber auch Spaziergänger können in dem typisch kanarischem Ort Santiago del Teide viel erleben. Die Mandelbäume stehen gleich südwärts hinter dem Ort. Oder man besucht das Besucherzentrum in der Anlage „Valle de Señorito“ am Ortseingang. Hier kann man viel Wissenswertes über den Vulkanausbruch des Chinyero aus dem Jahr 1909 erfahren.
In Santiago del Teide gibt es eine sehenswerte Kirche zu besichtigen. Einige kleine Restaurants und Bars laden zu typisch kanarischem Essen oder zu einem guten Schluck kanarischem Wein ein.

Anfahrt mit dem Titsa-Bus aus dem Süden:
Bus Nr. 460 ab Playa de las Americas bis Santiago del Teide

Anfahrt mit dem Titsa-Bus aus dem Norden:
Bus Nr. 325 ab Puerto de la Cruz bis Icod de los Vinos, weiter mit Bus Nr.460 bis Santiago del Teide

Anfahrt mit dem Mietwagen ab Playa de las Americas:
Die TF 82 über Guia de Isora bis Santiago del Teide

Anfahrt mit dem Mietwagen ab Puerto de la Cruz:
Die TF 42 bis Icod de los Vinos und weiter auf der TF 82 bis Santiago del Teide

Gedanken zu einem Urlaub auf Teneriffa

Nach 4-5 Stunden Flug komme ich schon ein wenig erschöpft auf dem Flughafen Teneriffa an. Freundlich werde ich von einer Dame des Reiseveranstalters bei dem ich die Reise gebucht habe empfangen. Mir wird gesagt, wie der Transfer zum Hotel weitergeht und zu welchem Bus ich soll.
Aber ist auch schon vorgekommen, dass Urlauber auf dem Flughafen eine Mappe in die Hand gedrückt bekommen haben und Sie vom Reiseveranstalter bedrängt wurden, Ausflüge, Mietwagen oder Wanderungen zu buchen. Veranstaltern scheint es egal zu sein, ob die Urlauber von der reise erschöpft sind. Es geht nur um das Geld.

Im Hotel erfahre ich dann, dass ich unbedingt heute Abend zu einer Informationsveranstaltung des Veranstalters gehen sollte. Natürlich gehe ich nach dem Auspacken der Koffer hin.

Freundlich werden mir viele Ausflüge und Aktivitäten schmackhaft gemacht, an denen ich in den nächsten 14 Tagen teilnehmen sollte. Natürlich werde ich auch gefragt, was ich denn nun buchen möchte. Ich sagte, dass ich einen Mietwagen bei einer anderen Mietwagenfirma in Puerto de la Cruz und zwei Wanderungen über Internet bei Aventura Wandern gebucht habe. Dies zu sagen war ein großer Fehler. Die Dame kam jetzt richtig in Fahrt und machte mir im groben Ton klar, dass die Mietwagen von anderen Firmen oft keine Versicherung haben. Die Autos sind alt und schlecht gewartet. Die Wanderfirmen die mit den öffentlichen Linienbussen fahren haben keine Zulassung zu wandern, keine Gewerbegenehmigung und keine Versicherung. Schon des Öfteren sind da Unfälle passiert.
Ich hatte dann auch keinen Ausflug bei der Dahme gebucht. Als ich dann noch fragte: „Wo ist denn eigentlich der zentrale Busbahnhof in Puerto de la Cruz“ bekam ich trotzig zur Antwort „Das weiß ich nicht“.
Wenig später ging ich am Abend noch in die Stadt. Hier habe ich dann so viele Angebote gesehen, dass ich froh war bei meinem Reiseveranstalter keinen Ausflug gebucht zu haben. Ich fand viele Flyer mit geführten Wanderungen, Angebote zum Tauchen, Paragliding, Mountainbike fahren u.a.

Als ich die vielen schönen kanarischen Kneipen sah, war ich froh nur mit Frühstück meinen Urlaub gebucht zu haben. Hier freut sich wenigstens eine kanarische Familie, wenn ich in diese Bodega Essen gehe. Hier bin ich nicht nur eine Zimmernummer, wie im Selbstbedienungsrestaurant meines Hotels. Und ich unterstütze die kleinen Menschen meines Urlaubsortes.

Ich habe wunderschöne 14 Tage Urlaub gehabt.  Habe bei geführten Wanderungen in kleinen Gruppen viele nette Menschen kennengelernt. Auch Rad fahren war ich. Alles war sehr persönlich und die Führer kümmerten sich hervorragend um die kleine Gruppe.
Von anderen Urlaubern habe ich dann noch erfahren, dass auch die Ausflüge mit dem Reiseveranstalter sehr schön waren. Diese Urlauber kennen ja nichts anderes…….. Es sollen aber im Reisebus viele gute Informationen gegeben haben, aber eben Massentourismus.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich noch, als ich an einer Bushaltestelle in Playa de las Americas stand. Früh morgens stoppten mit quietschenden Reifen zwei Jeeps. Die Fahrer (Engländer) sprangen raus und schreiten auf der Straße „Jeep Safari Teide, Masca“. Deutsche Urlauber gingen zu den Fahrern. Sie erhielten einen Haken auf dem Zettel der Fahrer hinter Ihren Namen und in jedes Fahrzeug wurden 6 deutsche Urlauber reingequetscht.
Ist es nicht üblich, dass man mit einem Handschlag freundlich begrüßt wird? Dass der Fahrer sich vorstellt und in wenigen Worten erwähnt, was mich am heutigen Tag erwartet? Ist das überhaupt eine Jeep Safari wenn man mit 7 oder 8 Jeeps im Konvoi nur über Straßen fährt, da es zum Glück auf Teneriffa verboten ist mit den Jeeps die schöne Landschaft der Insel zu zerstören.
Und alle Urlauber aus den Jeeps werden sagen “Es war ein toller Tag!“. Sie kennen es ja auch nicht anders………….

Schönen Urlaub!

Euer Wanderbär

Karneval auf Teneriffa 2012

In den Monaten Februar bis März findet auf Teneriffa jährlich der traditionelle Karneval statt. Dabei ist in der Hauptstadt Santa Cruz nach Rio de Janeiro der zweitgrößte Karneval der Welt. In Santa Cruz wird der Karneval mit seinen Maskierungen als „Fiesta del Carneval“ seid 1977 wieder gefeiert.
Der Karneval auf Teneriffa mit seinen prachtvollen Kostümen ist von latein-amerikanischem Einfluss geprägt.
Jedes Jahr wird der Karneval auf Teneriffa unter ein anderes Motto gestellt. Ereignisse aus Politik und der Gesellschaft werden kritisch betrachtet. Das wird dann von den „Comparsas“ (Tanzgruppen), „Murgas“ (Gesangsgruppen) und anderen kostümierten Gruppen dargestellt.
Die Vorbereitungen und das schmücken der Wagen für die Karnevalsumzüge nehmen mehrere Monate in Anspruch. Mit der Wahl der Karnevalskönigin beginnt offiziell die Karnevalszeit. Das Kostüm der Karnevalskönigin kann bis zu 60kg schwer sein. Der aufwendige Kopfschmuck wird zum Teil wegen des hohen Gewichts mit Stützen auf den Schultern getragen.

Der Karneval in Puerto de la Cruz

Die zweite Karnevalshochburg auf Teneriffa ist Puerto de la Cruz. In Puerto de la Cruz ist auch jedes Jahr eine Abordnung des Düsseldorfer Prinzenpaars vertreten. Eines der Hauptattraktionen in  Puerto de la Cruz ist jedes Jahr der Stöckelschuhlauf der Männer. Zwischen der Plaza de Europa und dem Hafen wird ein Parcourt aufgebaut, den die als Frauen verkleideten Männer bewältigen müssen. Die Männer haben sich mit Strapsen und künstlichen Busen dekoriert. An den Füßen haben Sie Stöckelschuhe mit möglichst großen Absätzen. Ein einmaliges Spektakel.
Bei den Umzügen und am Abend auf der Hauptbühne auf dem Plaza del Charco spielen Musikgruppen Salsa, Samba und andere lateinamerikanische Klänge.
Das offizielle Ende der Karnevalzeit auf Teneriffa und auch in Puerto de la Cruz ist die Beerdigung der Sardine (Entierro de la Sardina). Eine Sardine aus Pappmaché von ca. 10m Länge wird in einem feierlichen Trauerzug zu ihrer Feuerbestattung begleitet. Im Inneren der Sardine befinden sich Feuerwerkskörper, die anschließend explodieren.
Der Zug setzt sich aus Nonnen, Päpsten, Witwen, Klageweibern und Mönchen zusammen, wobei die meisten Männer als Frauen verkleidet sind.

So verabschiedet man sich trauernd von der Karnevalszeit und geht in die Fastenzeit über.
Oft wird aber noch weitergefeiert…….

KARNEVAL  PROGRAMM 2012 PUERTO DE LA CRUZ
In der Urlaubermetropole im Norden lautet das diesjährige Karnevalsmotto   “Recycling”

12 Februar     19:00 h     Wahl der Kinder-Königin
16 Februar    21:00 h    Wahl der Karnevalskönigin
 18 Februar    20:00 h     Festumzug
Ab 22:00 h     Tanz auf und um die Plaza del Charco
19 Februar    17:00 h     Kinderkostümwettbewerb und Auftritt von Kinder-Tanzensembles
Ab 20:30 h    Kostümwettbewerb für Erwachsene mit Einlagen versch.  choreografischer Gruppen
Ab 22:00 h    Tanz auf und um die Plaza del Charco
20 Februar    18:30 h     Karnevalstradition „Matar la culebra“ auf verschiedene
Plätzen der Stadt
Ab 22:00 h     Tanz und auf und um die Plaza del Charco
21 Februar    13:00 h    Oldtimerausstellung auf der Avenida de Colón.
Ab 22:00 h    Tanz auf und um die Plaza del Charco
22 Februar    21:00 h     Bestattung der Sardine. Anschl. Feuerwerk
Ab 22:00 h     Tanz auf und um die Plaza del Charco
24 Februar     20:30 h     Männer-Hindernislauf auf Stöckelschuhen “Mascarita ponte tacón”. Anschliessend Tanz auf der Plaza del Charco
Ab 23:30 h     Tanz (Plaza del Charco)
 25 Februar    16:00 h    Karnevalsumzug
Ab 20:00 h     Tanz auf und um die Plaza del Charco
26 Februar    17:00 h     Auftritt von Karnevalsgruppen

 

Aventura Wandern auf Teneriffa mit neuen Mitarbeitern

Unsere Aventura Wandern MitarbeiterSeit nun schon 5 Jahren gibt es Aventura Wandern auf Teneriffa. Inzwischen sind wir bei Aventura Wandern 5 Mitarbeiter. Irina bereichert mit ihrer russisch-lyrischen Seele seit einigen Jahren das Team von Aventura.

Seit Januar 2012 haben wir mit Alex aus La Matanza unser Team im Norden verstärkt. Wir werden für den Norden der Insel Teneriffa uns Programm mit auch etwas sportlicheren Wanderungen ,  wie z.B. die Teide – Sonnenaufgangstour ausbauen.

Wir bieten jetzt auch geführte Wanderungen aus dem Süden der Insel Teneriffa an. Mit Ina haben wir eine studierte Botanikerin bekommen.  Im Süden der Insel Teneriffahaben wir  mit den geführten Wanderungen durch die Mascaschlucht und auf den Teide begonnen. Das Wanderprogramm werden wir hier auch ausbauen.
Wir wünschen Ina und Alex viel Erfolg.

Angela & Jörg
Aventura Wandern

IrinaInaAlex

 

Teneriffa Wanderreise zum Aventura Jubiläum November 2012

Aventura Wandern Jubiläumstour
Aventura Wandern Jubiläumstour

Im November 2012 feiert Aventura Wandern Jubiläum. Aventura Wandern hat auf Teneriffa 5-jähriges Jubil äum. Vom 10.-17.November 2012 laden wir alle alten und neuen Aventura – Gäste ein, mit uns eine ganz besondere Woche auf Teneriffa zu erleben. Es wird vor allem nicht nur um das Wandern gehen. Wir werden Teneriffa auch von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

 10. Nov. 2012 Sa.:  Anreise, Info-Abend
 11. Nov. 2012 So.:  kanarischer Marktbesuch und geführte Wanderung Anaga-Gebirge
 12. Nov. 2012 Mo.:  Stadtführung La Laguna und La Orotava,
Besuch einer uriger Bodega in La Orotava
 13. Nov. 2012 Di.:  Geführte Wanderung Teno – Gebirge
 14. Nov. 2012 Mi.:  Cueva del Viento – Längste Lavahöhle Europas,
Drago Milenario – Drachenbaum von Icod de los Vinos,
Abendliche Sternenbeobachtung in den Las Canadas
 15. Nov. 2012 Do.:  Tag zur eigenen Gestaltung
 16. Nov. 2012 Fr.:  Abschlusswanderung Orotavatal mit Tapas-Essen
 17. Nov. 2012 Sa.:  Abreise oder Verlängerungswoche

Alle Einzelheiten und Preise finden Sie auf der Webseite von Aventura Wandern

Wir würden uns freuen, sie auf Teneriffa begrüßen zu dürfen.

Angela & Jörg
Aventura Wandern