Aventura Wandern FLYER NORD

Aventura Wandern Flyer Nord 2012 - 2013
Aventura Wandern Flyer Nord 2012 - 2013

Unser Tourenprogrammflyer ab Teneriffa Nord  für 2012 – 2013 hat eine Frischekur erhalten.

Die bewährte farbliche Gestaltung in Gelb, Aventura-Logo und dem Foto mit Jörg und Angela auf der Front ist erhalten geblieben.

Neu ist die dunkelgelbe Welle im oberen Bereich der Frontseite. Hier haben wir eine farbliche Unterscheidung zu unserem Süd- Flyer mit einer roten Welle und dem Aktiv-Flyer mit einer blauen Welle.

Bei unserem Flyer – Nord haben wir uns von unseren Einlegeblatt verabschiedet. Meistens ist dies Einlegeblatt eh irgendwo herum geschwirrt. Nun ist alles komplett in unserem übersichtlichen, 4 fach gefalteten Flyer.

Das übersichtliche Wanderprogramm auf der Innenseite lässt sich durch die neue Aufteilung besser lesen, die Tourendaten sind auf einem Blick zu sehen.  Eine kleine Übersichtskarte von Teneriffa lässt erkennen, in welchem Wandergebiet die einzelnen Touren stattfinden.

Die Außenseite des Flyers wurde ebenfalls  übersichtlicher gestaltet. So befinden sich die Aventura Details, unser Service und für ihre Sicherheit  auf einer Faltblattseite.

Fotos vom Team und einige Teneriffaschnappschüsse runden den Flyer ab.

Gut gelöst ist der Hinweis auf unseren Infotreff in Puerto de la Cruz jeden Montag und der Treffpunkt zu den Wanderungen an der TITSA – Bushaltestelle, Bussteig Nr. 6.

Wir freuen uns,  mit dem neuen Flyer in die Saison 2012- 2013 zu starten. Ihr findet unseren Flyer in Puerto de la Cruz in verschiedenen Auslagen (Hotels, am Busbahnhof, Autovermietung „Hola“)

Aventura Wandern – Neuigkeiten ab Oktober 2012

Neue Tourenprogramm Teneriffa Oktober 2012
Neue Tourenprogramm Teneriffa Oktober 2012

Mit dem 01. Oktober 2012 beginnt für uns die neue Wandersaison 2012 – 2013 und es gibt einige Neuerungen bei Aventura Wandern.

Wir freuen uns, das unser Aventura – Team mit Ina und Alex, Angela & Jörg ab Oktober 2012 von Holger im Norden und Alexander im Süden verstärkt wird.

Wir haben den Sommer 2012 verstärkt genutzt, um den Nord- Wanderflyer  zu modernisieren, den Süd- Wanderflyer passend zum Wochenprogramm zu erweitern, einen brandneuen Flyer für die Aktiv-Touren zu erstellen und die Aventura-Homepage zu erneuern.

Wir freuen uns auf eine schöne Saison mit vielen netten Wandern und schönen Erlebnissen auf Teneriffa.

Funktionale Wanderausrüstung beim Wandern

Die richtige Wanderausrüstung

Die richtige Wanderausrüstung
Die richtige Wanderausrüstung

Damit die nächste Tour über die Klippen und auf die höchsten Gipfel ein voller Erfolg wird, benötigt man das richtige Equipment. Eine funktionale und umfassende Ausstattung ist notwendig, will man den Tag in vollen Zügen genießen. Fangen wir ganz unten an: die richtigen Wanderschuhe. Auf den Bergpfaden kann es manchmal ganz schön steil und uneben werden. Umso wichtiger sind da Schuhe, die den Füßen genügend Stabilität bieten und auf jedem Untergrund zuverlässigen Halt geben. Sie sollten fest am Fuß sitzen, damit auch auf schwierigen Passagen garantiert nichts rutschen kann. Das kann man mit ein paar guten Wandersocken noch unterstützen, die zudem die Füße vor Druckstellen und Blasenbildung schützen. In verschiedenen Outdoorshops, wie mysportworld, findet jeder Wanderbegeisterte alles, was man für die Trips braucht.

Aber nicht nur die Füße wollen gut ausgestattet sein, auch der Rest der Kleidung sollte auf die Anforderungen eines langen Tages an der frischen Luft angepasst werden. Neben ein paar robusten Outdoorhosen und einem Shirt aus funktionalen Materialien kann man mit atmungsaktiver Funktionsunterwäsche zudem dafür sorgen, dass man sich auch dann noch wohlfühlt, wenn die Strecke mal etwas länger ist und man doch ins Schwitzen gerät. Einem ungetrübten Outdoorvergnügen steht so nichts mehr im Wege.

Neben ausreichend Verpflegung, vor allem genügend Flüssigkeitsvorrat, sollte man auch immer eine wind- und wetterfeste Jacke dabei haben, falls die Sonne sich versteckt und das Wetter doch einmal kühler wird. Hier eignen sich besonders leichte Windbreaker, die einfach über die übrige Kleidung gezogen werden können und im Rucksack nicht allzu viel Platz wegnehmen und so auf keinen Fall unterwegs zur Last werden, sollte man sie doch nicht benötigen. So ist man auf alle Situationen perfekt vorbereitet.

Überraschende Werbung für Aventura Wandern

Teneriffa in Bild der Frau September 2012
Teneriffa in Bild der Frau September 2012

Wir waren sehr überrascht und haben uns sehr gefreut, als im September 2012 in der Zeitschrift „Bild der Frau“ ein kleiner Werbebericht für Teneriffa mit dem Hinweis auf Wanderungen mit Aventura Wandern zu lesen war.

Wir freuen uns immer sehr, wenn von den deutschen Medien so positiv Werbung für die kanarischen Inseln betrieben wird. Gerade nach den Berichten über die Waldbrände ist es wichtig auf die vielfältigen Schönheiten Teneriffas hinzuweisen. Ob nun wandern oder relaxen am Strand, shoppen in Santa Cruz oder Kultur in La Laguna, auf Teneriffa findet jeder Uralub seinen persönlichen Lieblingsplatz.

Recht vielen Dank.

Ausbildung unserer Mitarbeiter – Für ihre Sicherheit

Holger bei der Rot Kreuz Ausbildung
Holger bei der Rot Kreuz Ausbildung

Mitte August 2012 haben unsere beiden neuen Aventura Wanderführer, Holger und Alexander, in La Laguna einen drei tägigen Erste Hilfe Kurs besucht und ihre Erste Hilfe Kenntnisse wieder aufgefrischt. Ob Hautabschürfung oder Verstauchung, gerade bei Aktivitäten in der freien Natur können Unfälle passieren und so ist es wichtig, dass jemand zu helfen weiß. Mit einem gut ausgerüsteten Erste-Hilfe Päckchen und den frischen Kenntnissen des Rot Kreuz Kurses sind Holger und Alexander startklar für die neue Saison 2012 / 2013.

Alex wird in einem zwei wöchigen Kurs in Österreich zum zertifizierten Wanderführer ausgebildet. Beim Grundkurs liegen die Schwerpunkte auf der Erste Hilfe, Orientierung, Tourenplanung und Gruppenmanagment. Aufbauend auf den Grundkurs besucht Alex den anschließenden Intensivkurs. Hier werden die Kenntnisse des Grundkurses ausgebaut, dazu kommen weiterführende Themen wie Grundlagen der Kommunikation in der Gruppe und Notfallmanagment. Nach bestandener Prüfung ist Alex zertifizierter Wanderführer der VAVÖ und neben Jörg der zweite VAVÖ geprüfter Wanderführer bei Aventura Wandern. Wir investieren in die Zukunft unserer Wanderführer und in ihren sicheren Urlaub mit uns.

Einwohnerzahlen auf den Kanarischen Inseln schrumpfen

Im Jahr 2011 sind laut INE (Nationales Statistik Institut) die Einwohnerzahlen auf den Kanaren um 11.720 (0,6%) zurückgegangen. Am 01. Januar 2012 hatten die Kanaren 2.115.049 Einwohner. Die Zahl der ausländischen Residenten nahm um 0,9% zu, was 309.674 Ausländern entspricht. Das sind 14,6% der Gesamteinwohnerzahl der Kanarischen Inseln.
Gleichzeitig wanderten 2011 13.600 Menschen von den Kanaren aus. Laut INE sind im ersten Vierteljahr 2012 schon 27.004 Menschen von den Kanarischen Inseln ausgewandert. Der überwiegende Anteil der auswandernden Personen ist zwischen 25 und 45 Jahre alt.
Für die gelieferten Zahlen bedanken wir uns bei der Wochenblatt –  Ausgabe  08/2012.

Verstärkte Hilfe bei Löschung der Waldbrände

UME Brandschutzhilfe auf Teneriffa
UME Brandschutzhilfe auf Teneriffa

Mitte August 2012, wieder brennt es auf Teneriffa. Nachdem die Waldbrände im Süden, bei Vilaflor unter Kontrolle sind und die Lage sich beruhigt hat, brennt es im Norden. Diesmal betroffen das Teno-Gebirge, welches 2007 bereits in Flammen stand. Langanhaltende Trockenheit, wenig Regen hat die Pflanzenwelt ausdörren lassen. Ob nun durch Leitsinn, eine achtlos weggeworfene Kippe oder Gartenabfälle / Müll verbrannt worden wurde oder ob gezündelt wurde, Teneriffa steht wieder in Flammen. Der heiße Calimawind, die hohen Temperaturen erschweren die Löscharbeiten.

Wieder sind Frauen und Männer zum Schutz der Bürger unterwegs. Evakuierungen einzelner Ortschaften und der Einsatz der Rettungskräfte müssen koordiniert werden. Dann natürlich auch die Einsatztruppen vor Ort: Löschtruppen, BRIFOR, Feuerwehrmannschaften, Hubschraubereinsätze, Polizei. Ein Riesen Aufwand.

Zur Unterstützung wird die UME, eine militärische Notfalltruppe, auf Teneriffa eingesetzt. UME bedeutet Unidad Militar de Emergencias und sie haben mehrere Stützpunkte in Spanien. Die Berufssoldaten sind speziell für den Einsatz bei Naturkatastrophen ausgebildet. [mehr]

Am Flughafen haben wir 8 rote Busse gesehen, die die Männer und Frauen mit ihrer Ausrüstung zum Flughafen Teneriffa / Süd gebracht haben.
Entweder war ihr Marschbefehl nach La Gomera oder auf das spanische Festland, wo momentan auch verheerende Waldbrände sind.

Momentan sind die Truppen sicher wieder auf Teneriffa, hoffen wir  und das alles gut wird.

Weitere Waldbrände auf Teneriffa

Brandschäden an der kanarischen Kiefer
Brandschäden an der kanarischen Kiefer

In Deutschland haben wir  erfahren, dass auf Teneriffa (Kanarische Inseln)  wieder Brände ausgebrochen sind.
Die Waldbrände sollen am schlimmsten in Teneriffa Nord / Tenogebirge ausgebrochen sein. Ortschaften wie Santiago del Teide, San José de Los Llanos, Erjos,  Las Portelas, Masca, El Palmar und Teno Alto wurden evakuiert.

Holger, unser Wanderführer, wohnt oberhalb von Icod und schrieb eine Information am 11. August:

„Gestern abend habe ich vom Dach aus im Westen einen rötlichen Himmel gesehen und gedacht, dass das bestimmt irgend eine Fiesta sein muss.  Heute früh hat sich aber herausgestellt, dass es seit gestern 21:30 Uhr tatsächlich oberhalb von El Tanque brennt.  Es sollen 90 Hektar betroffen sein und Erjos und Los Llanos (wo wir zusammen wandern waren) wurden evakuiert.  Vorsichtshalber wurde später auch Masca evakuiert.

Heute habe ich mehrmals Löschhubschrauber gesehen. Die letzten Tage waren heiss und es gab Calima.  Heute nachmittag ist an der Nordküste Nebel aufgezogen, ich hoffe das hilft bei den Löscharbeiten.  Zur Zeit kommt der Wind aus Nordost, das Feuer zieht also eher von Icod weg.  Hoffen wir mal, dass es bald gelöscht wird, dass keiner Schaden nimmt und auch unser Wandergebiet verschont bleibt.“

Betroffen sind außerdem der Esperanzawald bei Agua Garcia, oberhalb von der alten Hauptstadt La Laguna. Im Ort Masca sind nach den Walbränden 2007 die Menschen schon wieder evakuiert wurden. Wir hoffen, das den Bränden so schnell wie möglich Einhalt gegeben wird.

In den Urlauberorten im Süden der Insel Teneriffa mit Playa de las Americas, Costa Adije, Los Cristianos und Los Gigantes besteht momentan keine Gefahr.  Auch im Norden der Insel Teneriffa ist Puerto de la Cruz sicher. Sie können also einen schönen Urlaub auf Teneriffa verbringen.

In den nächsten Tagen werden Sie mehr über die Entwicklung der Waldbrände auf Teneriffa und den Kanaren auf dieser Webseite von Aventura Wandern erfahren.

Große Baustelle, spanisches Leben und kleine Lebensmittelläden

Baustelle in Toscal

Jörg und ich wohnen seit einigen Jahren in Toscal, Los Realejos.  Wir leben gern hier. Ein kleiner Ort, mit einer Einkaufsstraße, wo man alles erhält, was der Mensch braucht. Kleine Lebensmittelläden, Tankstelle, Bank, Friseur, Bäcker, Fleischer, Zeitungsladen und einige Cafés, Klatsch und Tratsch inclusive.

Nun, seit einigen Wochen, haben wir im Ort eine Großbaustelle.
Die Hauptstraße wird saniert, das Herzstück von Toscal. Geplante Bauzeit sieben Monate.

Jetzt ist die Hautstraße beidseitig komplett gesperrt, aufgerissen. Die Palmen, die am Straßenrand standen, werden umgebettet, Strom neu, Abwasser neu, Parktaschen für die Autos – alles neu.
Wir waren an einem frühen Morgen in Toscal und haben das Fotos gemacht, das Sie hier sehen.
Solch ein Foto wäre in Deutschland undenkbar – Cafébesucher, die mitten in einer Baustelle sitzen.

Uns läßt die Frage nicht los, wie hält sich ein kleiner Laden mit einer monatelangen Baustelle vor der Haustür?
Jetzt, wo an vielen Läden bereits die Verkaufsschilder  „Se vende“ hängen.

Wir gehen, auch weiterhin gern zu „Opa“, dem besten Fleischer im Ort oder auf ein Spezial-Sandwich mit Cortado in unser Lieblingscafe, Baustelle hin oder her.

 

Sieben Vulkane und Fünf Wanderführer auf Teneriffa

Sieben Vulkane und fünf Wanderführer auf Teneriffa
Für Euch unterwegs auf Teneriffa

Die Saison 2012 / 2013 bringt für uns und unsere Gäste einiges an Neuerungen. In Vorbereitung der neuen Wandersaison haben wir  wie immer neue Touren erkundet, um unseren Wandergästen neue, unbekannte Wanderungen  im Aventura Wandern Wanderprogramm anzubieten.

Mit Holger und Alexander, die neu im Aventura Wandern Team sind und mit unserer Ina sind wir zu fünft  im Gebiet der sieben Vulkane unterwegs gewesen.

Es war ja klar, das wir wieder an einem sehr heißen Tag unterwegs waren. Morgens und im Schatten waren es locker 34 Grad.  Jörg und ich kannten das ja bereits von unserer Tour mit Alex im Anaga – Gebirge.
Glücklicherweise sind wir bei dieser Tour im Kiefernwald gestartet, so das die Bäume Schatten und etwas Abkühlung verschafften.

Bereits an den ersten kleinen Blümchen am Wegesrand blieben Ina und Alexander regelmäßig kleben, ich denke, wenn wir nicht zum weiter gehen aufgefordert hätten, wären die beiden stundenlang mit  Diskussionen über Blütenstand und  Familienzugehörigkeit  beschäftigt ;O)

Langsam zog sich der Weg beständig bergauf und auf dem breiten Weg ließ es sich gut laufen.
Ab und zu blieben wir stehen, um die Pflanzenwelt zu betrachten, an Thymian und Strauchminze zu schnuppern oder etwas zu quatschen.
Nach einer gemütlichen Stunde war unser Rastplatz an einem Wasserkanal, wo wir frisches Wasser schöpften,  eine Pause einlegten und dabei auf schwarze Vulkanschlacke schauten.

Weiter an vielfältigen Vulkanformationen vorbei, ging unser gemütlicher Weg beständig weiter.
Schade das es heute so diesig war, bei guten Lichtverhältnissen geben die bizarr geformten Lavabrocken interessante Fotomotive.

Ich sage lieber nicht, wie lange wir für die Tour gebraucht haben, ein Teil der Zeit haben wir gut verquatscht. Eine sehr schöne Wanderung, unter dem heutigen Motto wandern & schwatzen.
Ein schöner Aventura Team Tag, schade nur, das Alex bei dieser Tour fehlte.