Die Portugiesische Galeere an der Südküste Teneriffas

Freitag, März 23, 2012

Alle Jahre, auch im März 2012, bekommen die Küstenstreifen und die Sandstrände im Süden Teneriffas Besuch von der portugiesischen Galeere.

Wir haben am 22.03.2012 eine noch lebende portugiesische Galeere auch am Strand von Masca entdeckt. Von weitem sah es aus wie eine hingeworfene blaue Plastikflasche zwischen den großen Steinen. Bei genauerem Hinsehen war der geleeartige Körper gut zu erkennen. Sicher wurde das Tier mit den Wellen angespült, eine Überlebenschance hat die Galeere sicher nicht mehr.

Im Küstengewässer erkennt man die portugiesischen Galeere bereits an der Wasseroberfläche. Die Galeere hat einen sackartige Glasblase, die bläulich – rötlich schimmert und diese Blase schaut aus dem Wasser heraus. Die Tentakeln ziehen sich unter der Wasseroberfläche entlang und können bis zu 50cm lang werden. Das Gefährliche an der Galeere ist, das sie bei Berührung der Tentakeln ein sehr starkes Gift absetzten. Atemnot und Herzstillstand können hier die Folgen sein.

 

Schlagworte: , , ,

Kategorie: Teneriffa

Einen Kommentar schreiben

Datenschutzhinweis: Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten (Name und E-Mail) werden von uns zum Zwecke der Beantwortung gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen