Die Magnetschwebebahn für Teneriffa

Es ist tatsächlich so, eine Magnetschwebebahn (Transrapid) auf Teneriffa soll gebaut werden. Die Strecke wird vom Südflughafen – Santa Cruz – Nordflughafen – La Orotava gehen. In allen Medien und auch in allen deutschen Zeitungen äußert man sich durchweg positiv über das Projekt. „Teneriffa, Insel der neuen Technologien“ hört man überall. Klar, dazu gehört auch die umweltfreundliche Energiegewinnung, was zu jeder Zeit zu unterstützen ist. Wir haben auch lange überlegt ob wir diesen Artikeln schreiben, da wir scheinbar die Einzigen sind, die Ihre Zweifel haben.
Aber zu den Fakten der Magnetschwebebahn bzw. dem Transrapid.

Die Vorteile: Die Magnetschwebebahn hat eindeutig kürzere Fahrzeiten wie z.B. der Bus, wenig Lärmbelästigung, Berufspendler können die Magnetschwebahn nutzen und es werden beim Bau der Magnetschwebebahn Arbeitsplätze geschaffen.
Die Nachteile: Viel zu teuer (kann sich das Teneriffa leisten?  Siehe Griechenland). ? Die Touristen werden die Magnetschwebebahn bestimmt nutzen. Jedoch wird nur deswegen kein Tourist mehr auf die Insel kommen. Werden aber Berufspendler mit der Magnetschwebebahn fahren. Der Bus kostet von Puerto de la Cruz nach Santa Cruz 2,75 €. Wird die Magnetschwebebahn preislich ähnlich liegen Was passiert mit den Direktbussen des Busunternehmens der Titsa wenn die Magnetschwebebahn angenommen wird? Passagiere bleiben für die Busse weg. Hier verdient aber das Busunternehmen Titsa bestimmt das meiste Geld und kann damit z.B. die Busse in die abgelegenen Orte des Anagagebirges finanzieren.  Werden dann die Linienbusse in abgelegene Dörfer wie am Beispiel Deutschland wegfallen? Der größte Nachteil ist jedoch, dass Teneriffa das einzige wahre Gut was die Insel hat, weiter kaputt macht – ihre wunderschöne Natur.

Es langt scheinbar noch nicht, dass in den vergangenen Jahrzehnten zu viele große Hotels und Apartmenanlagen gebaut worden, dass jetzt eine Überkapazität da ist. Man baut ja zur Zeit auch an der Schließung des Autobahnringes. Man wird in Zukunft eine traumhaft schöne Aussicht auf das jüngste Vulkangebiet, mit schönen Mandelbäumen und der durchgehenden Autobahn haben. Ja und dann kommt noch die Magnetschwebebahn auf hohen Stelzen, die Teneriffa durchquert.

Wir dürfen uns freuen „Auf die Insel der neuen Technologien“!

Dies ist unsere Meinung zu diesem Projekt. Wir leben gerne auf der Insel Teneriffa und fühlen uns sehr wohl hier. Und haben dazu eine traumhaft schöne Aufgabe – wandern mit Aventura Wandern.

Leider haben wir kein Bild von der Transrapid erhalten können.

Botanische Führungen und Wanderungen mit Cristóbal

Botanische Gartenführung im Jardin Botanico

(Foto: Winfried Dulisch)Die deutschsprachige Gartenführung durch den botanischen Garten in Puerto de la Cruz bietet Cristóbal Coviella Ulrich an.

Unter dem Motto „Etwas mehr als Botanik mit Cristóbal“ führt der studierte Botaniker Interessierte durch den schönsten Garten von Puerto de la Cruz.

Das sympathische „Etwas mehr als Botanik“ sind die kleinen Geschichten, die Cristóbal zu vielen Pflanzen
kennt und man als Besucher einen ganz neuen Blick in die Pflanzenwelt gewinnt.

Treffpunkt: Jeweils am Dienstag und am Donnerstag ist der Treffpunkt
um 10.30Uhr am Eingang des botanischen Gartens

Preis: Die ca. 2stündige Führung kostet inklusive des Eintritts 15€ p.Person (Stand 2011)
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Lage: Der Botanische Garten liegt im Süd-Osten von Puerto de la Cruz. Von der Innenstadt sind es ca. 30 Minuten Fußweg.

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge mit Cristóbal

Botanische Tages- und Halbtagesausflüge bietet Cristóbal in die verschiedenen Vegetationszonen Teneriffas an.
So kann man mit ihm und in kleiner Gruppe (max. 8 Teilnehmer) die kontrastreiche Insel Teneriffa und die einmalige, sehr unterschiedliche Pflanzenwelt kennen lernen.
Anmeldung für die botanischen Tages- und Halbtagesausflügen erbeten.
Zu den botanischen Tages- und Halbtagesausflügen melden Sie sich bitte telefonisch bei Cristóbal an.

Kontakt:
Sie erreichen Cristóbal unter: 0034 – 607 677 252 oder unter botanikmitcristobal@yahoo.es

PDF mit dem Programm von Cristobal

Der Botanische Garten
Der Botanische Garten

Seltener Baum
Seltener Baum
Blume
Blume

CristobalCristobal (Foto: Winfried Dulisch).


Blütenduft am Fuße des Teide

Mitte / Ende Mai beginnt die schönste Zeit in den Las Canadas auf 2300Höhenmeter. In der kargen Vulkanlandschaft beginnen die ersten einheimischen Pflanzen zu blühen. An windgeschützen Stellen stehen jetzt die ersten Gingsterbüsche in Blüte – eine Farbenpracht von weiss bis rosa, mit einem süßen Duft in der Luft.  Auch der lila – blühende Teidelack treibt seine wunderschönen Blüten aus, die gelb – blühende Teiderauke steht im Farbenmeer in nichts nach.

Eine besondere Pflanze, der „Stolz von Teneriffa“, ist der rot-blühende Natternkopf. Die pyramidenförmige Pflanze hat ihren Wuchs in die Höhe  fast abgeschlossen, nun bilden die Pflanzen die zarten Blüten aus.

Wer jetzt auf Teneriffa ist, sollte sich Zeit nehmen und sich diese Blütenpracht ansehen. Ein Genuss.

Natternkopf und Teiderauke
Natternkopf und Teiderauke
Wildprets Natternkopf
Wildprets Natternkopf
Blüte Natternkopf
Blüte Natternkopf
Teideveilchen
Teideveilchen
Teiderauke
Teiderauke
Behaarter Federnkopf
Behaarter Federnkopf
Canadas Magaritte
Canadas Magaritte

Hollywood auf Teneriffa

Kampf der Titanen – Teil II

Der amerikanische Fantasyfilm „Kampf der Titanen“, der erfolgreich 2010 gedreht wurde, geht im Mai 2011 in die zweite Runde.
Bereits der erste Teil wurde auf Teneriffa gedreht, die Steilküste von Los Gigantes und der Nationalpark „Las Canadas del Teide“ waren im ersten Film gut zu erkennen.

Auch im zweiten Teil spielt  Teneriffa eine Rolle und bietet den Filmcrews wieder atemberaubene Kulissen.
Vereinzelt lassen sich wild aussehende Boote an der Steilküste von Los Gigantes oder ein kleines kriegerisches Dörfchen in den Bimssteindünen der Las Canadas erkennen. Weiträumig ist alles abgesperrt und gesichert, aber schon ein kurzer, erhaschter Blick auf die eine Szenerie oder Attrappe läßt uns die Traumfabrik Hollywood nahe kommen. Wir sind gespannt welche Abenteuer der Filmheld Perseus im zweiten Teil der Saga „Kampf der Titanen“ zu bestehen hat.

Beschilderung für Puerto de la Cruz

Täglich sehen wir die vielen Touristen mit den Stadtplänen in der Hand, die Schwierigkeiten mit der Orientierung in Puerto de la Cruz haben. Wir gehörten übrigens bei unseren früheren Urlauben auch dazu. Wie viel einfacher wäre es, wenn es für die vielen Sehenswürdigkeiten in der Stadt Hinweisschilder geben würde.  Ob Botanischer Garten, Orchideengarten, Plaza del Charco oder  der Strand Playa Jadin wären viel einfacher zu finden. Aber auch für wichtige Einrichtungen wie die Post, Polizei oder die Touristeninformation wären Wegweiser bestimmt hilfreich. Die Stadt La Orotava ist in diesem Bereich Vorbild. Dank der vielen Schilder ist alles einfach zu finden. Wie finde ich eigentlich den einzigen großen Parkplatz in der Nähe des Hafens in Puerto de la Cruz? Armer Urlauber……….

Restaurantempfehlung in La Orotava – Bodega „Los Compadres“

In diese Bodega würden Sie als Tourist nicht so schnell hereingehen. Machen Sie es! Es wird für Sie ein Erlebnis werden. Auf wackligen Stühlen und an einfachen Holztischen typisch kanarische Köstlichkeiten genießen. Ob Kaninchen (Conejo), kann. Eintopf (Potage), Kichererbsen (Gabanzas), Ropa Vieja (Schmutzige Wäsche – ein Essen!) oder Pollo (Hünchen) – alles schmeckt wunderbar. Und das schönste an der Sache ist – eine kanarische Familie freut sich dass Sie da sind.

Anfahrt oder Fußweg: Man geht an den „Casas de los  Balcones“ (Häuser der Balkone) bergauf. Links stehen auf einem kleinen Platz 2 Drachenbäume. Die Straße verzweigt sich nach ca. 200m und wir nehmen den rechten Abzweig. Gehen noch 100m bis zur nächsten Kreuzung – dort nach links hochwärts  – kreuzen nach 50m noch einmal eine Straße und sehen nach 20m auf der linken Straßenseite die Bodega.  Wer die Bodega probiert hat – Bitte teilt uns Eure Erfahrungen mit oder habt Ihr eine andere tolle Gaststätte auf Teneriffa entdeckt?

Anschrift:                           Calle Claudio N° 9, La Orotava
Telefon:                             922 33 51 53
Mobil:                                   658 28 64 21
Öffnungszeiten:              11.00 – 23.00 Uhr  Montag  geschlossen

Guten Appetit!

 

Der Eingang zur Bodega

 

 

Feiern in der Bodega

Links Juna und Juan - Die Eigentümer

Speisenzubereitung über Holzfeuer

Leckere Zutaten

 

Hotel / Apartmentanlage Florasol in Puerto de la Cruz geschlossen?

Heute wollten wir im in der Hotel / Apartmentanlage Florasol  in Puerto de la Cruz die Werbeauslagen von Aventura Wandern auffüllen. Mit Erschrecken mussten wir feststellen, dass das Tor zum Eingang der Anlage verschlossen war.
Wer weiß, ob das Hotel nur vorübergehend geschlossen hat oder für immer die Pforten zu lässt?
Zu diesem Zeitpunkt passt das überhaupt nicht zu der Aussage (Wochenblatt vom 20.04.11), dass Teneriffa im Vergleich zu März 2010 einen Zuwachs an Touristen von 22,26% hat. Wobei die Zuwächse eher für den Süden zutreffen. Es kommt oft von Wanderern die Frage, welches Hotel könnt ihr uns empfehlen. Die Antwort fällt sehr schwer………  Viele Wanderer haben jedoch mit dem Hotel Puerto Palace und dem Hotel El Tope in Puerto de la Cruz gute Erfahrungen gemacht.
Siehe auch www.puertopalace.com

Was macht das Wetter auf Teneriffa?

Eine außergewöhnliche Wanderung für Teneriffa.
Für 14 Tage haben wir eine Wandergruppe aus Hessen auf Teneriffa. Mehrere geführte Wanderungen wird dieser Wanderverein mit Aventura Wandern unternehmen. Jedoch schon am Montag musste die 1.Wanderung wegen schlechtem Wetters abgesagt werden. Gestern dann der 2.Versuch. Auf dem Programm stand eine Wanderung in den Arena Negras auf ca. 1000m Höhe.

Teneriffa auf 1000m 15.03.2011

Wo wir sonst die Kontraste von strahlend blauem Himmel (auch um diese Jahreszeit), schwarzer Asche und grünen Kiefern genießen konnten, war an diesem Dienstag alles anders. Temperaturen 5-6°C, Regen, Nebel und Schnee erwartete uns. Die Schneefallgrenze war auf 900m gefallen. Das gab es seit über 15 Jahren auf Teneriffa nicht mehr.  Trotzdem hat es unserer Wandergruppe sehr gut gefallen. Alle waren in warme Kleidung eingemummelt. Aber vor allem den  landestypischen Rotwein und die Tapas (vor allem die wärmende Kichererbsen Suppe  !!!) von Angela zu genießen, war trotz des trüben Wetters ein  Erlebnis.
Wann ist man schon mal so verrückt und lässt es sich bei den Temperaturen unter freiem Himmel schmecken? Auch das ist Urlaub, einmal so etwas zu machen!

So kennen wir den Vulkan Garachico
Der Vulkan Garachico
schwarz und weiß

Wanderung im Tenogebirge auf Teneriffa 06.03.2011

Am vergangenen Sonntag hatten wir, wie jede Woche, unsere geführte Wanderung “ Frei wie ein Vogel – im blauen Himmel hoch über Masca“ im Tenogebirge auf der Nord – Süd – Wetterscheide.
Die Wanderung ist neben der Mascaschlucht eine der schönsten Wanderungen im Tenogebirge auf Teneriffa.  Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit ist diese Wanderung wegen der üppig blühenden Pflanzen ein absoluter Augenschmaus. Ob Natternkopf, europäischer Stechginster, Zwergginster, Rosenlauch, Cinerarien, kanarisches Johanniskraut, die Gänsedistel , Links Rutenkraut und vieles mehr. Alles blüht und steht in voller Pracht.

Dann die überwältigen Rundblicke und die traumhaften Ausblicke auf La Gomera, La Palma, Masca und das El Palmar-Tal. Jeden Sonntag sind alle Wanderer von dieser vielfältigen und sehr schönen Wanderung begeistert.  Zu dieser Jahreszeit und der Blütenfülle besonders. Wer die Wanderung einmal nach wandern möchte, kann den Teneriffa – Wanderführer vom ADAC Deutschland erwerben, hier ist die Tour ausführlich beschrieben. In Puerto de la Cruz ist der ADAC – Wanderführer bei Petras Bücherstand in La Paz am Spar 2000, in anderen Buchhandlungen  oder im Internet zu erwerben.

Blick auf Masca
La Gomera
Europäischer Stechginster
Kanarischer Scheinkrokus
Zwergginster
Wilde Artischocke
Stengellose Gänsedistel
Rosenlauch
Links Rutenkraut

„Tenerife Bluetrail“ 1.Langstrecken-Berg-Lauf Teneriffa

Am 16.April 2011 findet auf Teneriffa ein außerordentlicher Outdoor-Event statt.
Unter dem Motto „Tenerife Bluetrail – vom Meer bis zum Himmel“ versammeln sich Langstreckenläufer auf der Vulkaninsel.

Vier unterschiedliche Strecken werden angeboten, mit unterschiedlichen Kilometerstrecken.
Die kürzeste Route ist 8km, dann steigern sich die Streckenlängen auf 27, 48 und 100 Kilometer, beginnend ab Los Christianos.

Das besondere an diesem Langsteckenlauf ist sicher der „Ultra Trail“, der mit einer Strecke von 100km aufwartet.
Aber nicht nur die Länge der Wegstrecke geht in die Läuferwaden, es sind auch beachtliche Höhenmeter zu schaffen. Startpunkt des „Ultra Trail“ ist der im Süden gelegene Küstenort Los Christianos. Vom MEER geht es bergauf, in  Richtung Teide und dem blauen HIMMEL, um auf der Höhe von Montana Blanca auf die Nordseite von Teneriffa zu wechseln.
Mit einem jubelnden Empfang können die Ultra Trail Läufer am Zielpunkt La Orotava alle Mal rechnen.

Respekt allen Ausdauerläufern und deren sportliche Leistung, die hier auf Teneriffa verbracht werden.