Salzgewinnung auf Teneriffa

Freitag, Dezember 9, 2016

dsc09334Auf den Kanaren gab es einmal 56 Salinen zur Gewinnung von Meersalz.
Die Salzgewinnung war eng mit der Fischerei verbunden und diente zur Konservierung von Fisch. Mit der modernen Gefriertechnik ist der Bedarf an Salz zur Konservierung von Fisch deutlich zurückgegangen.
Heute sind nur noch zehn Salinen in Betrieb, wobei die meisten nur geringe Mengen an Salz für den Eigenverbrauch der Betreiber produzieren.

Auf Teneriffa sind nach offiziellen Angaben alle fünf ehemaligen Salinen verschwunden.
Aber in La Caleta de Interian – auf der lsla Baja im Nordwesten der Insel – gibt es noch eine Gruppe, die die lajas genannten natürlichen Becken in der vorgelagerten Felsküste zur Meersalzgewinnung nutzt.
Im Sommer zieht sich das Meer zurück und gibt den etwa 30 Meter breiten, felsigen Küstenstreifen über mehrere Monate frei. ln ihm haben sich sowohl tiefe Becken (charcos) gebildet – wie auch flache Vertiefungen (lajas). In ihnen entsteht nach mühsamem Wasserschleppen und geduldigem Warten Salz, das dann mit den Händen „geerntet“ wird.
Das Meersalz, das wir in den Supermärkten auf den Kanaren kaufen, stammt hauptsächlich vom spanischen Festland.

Auch bei unserer geführten Wanderung von Aventura Wandern nach Puertito de Güimar (Wanderung 14) kommen wir an Salzsalinen vorbei. Diese Wanderung findet jeden Donnerstag statt. Besonders im Winter ist diese geführte Wanderung von Aventura Wandern sehr beliebt, da hier das Wetter etwas stabiler und sonniger ist.

Auch Wanderer aus dem Süden der Insel Teneriffa die mit dem Mietwagen in das Wandergebiet anreisen möchten, können an dieser geführten Wanderung  teilnehmen. Alle Informationen zur Anfahrt und Treff finden Sie auf unserer Webseite von Aventura Wandern.

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen