Der Wahnsinn des Barrancos del Infierno

Samstag, Juni 4, 2016

NEU 127Schon seit Jahren gibt es im Barrancos del Infierno (bei Adeje im Süden der Insel Teneriffa) durch Steinschlag immer wieder schwere Unfälle beim Wandern. Schwerverletzte und auch Tode sind immer wieder zu beklagen. Nach dem letzten Toten im Oktober 2015 (Deutscher Urlauber) ist der Barrancos del Infierno geschlossen.

Durch die vielen schweren Unfälle der vergangenen Jahre hofften wir, dass die Schlucht endlich geschlossen bleibt. Stattdessen macht man sie ab 15.Februar 2016 wieder allen Wanderern zugänglich. Nur wegen des schlechten Wetters im Februar verzögert sich die Öffnung des Barrancos del Infierno noch.

Diese schweren Unfälle durch Steinschlag kann man auch als Wanderagentur nicht vermeiden. Deswegen haben wir aus Sicherheitsgründen diese Wanderung auch nicht in unserem Wanderprogramm.
Jeder Wanderer muss für sich alleine entscheiden, ob er das Risiko einer Wanderung im Barrancos del Infierno eingeht. Wir machen es nicht. Die Behörden der Insel Teneriffa sollten mehr Verantwortung übernehmen, um Gesundheit und Leben ihrer Gäste zu schützen und den Barrancos del Infierno schließen.

Teneriffa ist eine wunderschöne Insel. Es gibt so viele traumhafte, spektakuläre Wanderungen. Und das Schönste bei diesen Wanderungen ist, dass man bei diesen Wanderungen den ganzen Tag keinen Menschen sieht. Bei den Wanderungen durch den Barrancos del Infierno, durch die Mascaschlucht und auf den Teide ist das anders. Viele Menschen und vor allem Personen, die nicht immer für dies Wandertouren geeignet sind.

Dies ist eine Meinung von Aventura Wandern.

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen