Pflanzen bedrohen Teneriffas Pflanzenwelt

Mittwoch, August 5, 2015

Kanarische Winde ("Gute" Pflanze)

Kanarische Winde („Gute“ Pflanze)

Es gibt Pflanzen auf Teneriffa, die uns Wanderern und Touristen sehr gut gefallen, aber keineswegs gut für die die Landschaft sind. Es sind eingeschleppte Pflanzen, die mehr und mehr die Lebensräume der Insel Teneriffa bedrohen.

Massenweise wachsen Opuntien (Feigenkakteen) und Agaven an den Hängen. Gerade jetzt blühen diese Agaven wunderschön. Dies kann man zurzeit besonders auf der geführten Wanderung „Hoch über Masca beobachten.
Zu den nicht einheimischen Bäumen gehört auch der Eukalyptus. Wir sind fasziniert von den sich schälenden Stämmen, die nach der Schälung schön glatt sind. Dazu duftet es gut nach Eukalyptus. Aber diese Bäume vermehren sich ständig und bedrohen die Lebensräume. Sägt man einen Stamm des Eukalyptus ab, treibt er bestimmt fünf Mal neu aus.

Andere eingeschleppte Pflanzen (Neophyten) sind das Katzenschwanzgras und das Pfahlrohr (auch Riesenschilf). Beide Arten vermehren sich besonders in der Mascaschlucht. Sie verdrängen hier besonders die kanarische Weide. Besonders das Katzenschwanzgras wird in Zeitabständen immer wieder von freiwilligen Helfern der Insel Teneriffa bekämpft.

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen