Beschmutzung von Puerto de la Cruz durch kanarischen Wanderführer

Sonntag, Mai 31, 2015

IMG_1666Seit Jahren stellen wir immer wieder fest, dass eine bestimmte kanarische Wanderfirma in Zeitabständen immer wieder die Flyer von Aventura Wandern in kleine Stücke zerfetzt und diese wie wild auf der Straße, Wege oder Grünanlagen in Puerto de la Cruz wirft. Wir sammeln selbstverständlich alles wieder ein und lassen uns durch solche kindischen, primitiven Aktionen nicht einschüchtern.

So komme ich (Jörg) am 26.03.15 früh auf den Busbahnhof in Puerto de la Cruz. Auf einer Länge von bestimmt 100m sind unsere Flyer in kleinen Schnipseln auf dem Fußweg zerstreut. Es ist vollkommen unverständlich, dass ein Einheimischer Canario so seine Stadt schändet.
Jetzt werdet Ihr fragen, woher wir wissen, wer es war? Ja, wir haben darüber auch Bilder. Nur möchten und dürfen wir diese Bilder nicht veröffentlichen.

Wenn Ihr damit auch Erfahrungen gemacht habt, würden wir uns über einen Kommentar freuen.

P.S. Wir möchten hier eundeutig mitteilen, dass es auf Teneriffa sonst keinerlei Ausländerfeindlichkeit gibt. Auch wir werden von allen Canarios sehr freundlich und zuvorkommend behandelt.

Comments (1)

 

  1. Am 02.04.15 bin ich (Jörg) am Busbahnhof angekommen und unsere genehmigten Auslagen waren leer. Diese bestimmt 50 Flyer habe ich dann klein zerrissen in der Grünanlage beim Hotel Turquesa gefunden. Natürlich hat Aventura Wandern die Grünanlage gereinigt.
    Diese Wanderfirna sollte versuchen Ihr Leistungen zu verbessern, anstatt andere zu schädigen. Die Flyer der Firma sind schlecht, Internetauftritt schlecht, deutsche Sprache schlecht und die Wanderungen sind auch schlecht ( Zuschriften der Wanderer und Bewertungen im Internet). Diese kanarische Wanderfirma arbeitet im großen Umfang für deutsche Reiseveranstalter. Fragen Sie bei den Infoveranstaltungen der Reiseveranstalter in Puerto de la Cruz, ob die geführten Wanderungen eine kanarische Wanderfirma leitet. Möchten Sie eine schlechte geführte Wanderung mitmachen, dann wandern Sie mit.
    Wir möchten noch einmal betonen, dass dies ein Einzelfall ist. Bisher sind alle kanarischen Menschen sehr, sehr freundlich zu uns.

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen