Sturz bei geführter Wanderung – wer haftet darüber?

Freitag, August 30, 2013

Eine gute Ausrüstung für die eigene Sicherheit

Eine gute Ausrüstung für die eigene Sicherheit

Seit Tagen hatte es geregnet. Trotzdem sagt ein Wanderverein seine geführte Wanderung nicht ab. Beim Abstieg ging es über einen steilen Pfad. Carla rutschte aus, brach sich das Bein. Vom Organisator forderte sie Schmerzensgeld. Grund: Er hätte die Strecke überprüfen, die Tour verlegen müssen. Damit kam sie vor Gericht nicht durch, denn zahlreiche Wanderer hatten den Weg problemlos passiert. Die Frau hätte vorsichtiger sein müssen.

Oberlandesgericht Koblenz        Az. 5 U 34/13
Zitat entnommen vom Burda Verlag

Kommentar von Aventura Wandern:
Wir bieten seit 2007 geführte Wanderungen auf Teneriffa an. Da wir sehr auf die Sicherheit unserer Wanderer und die Sicherheit der eigenen Person bedacht sind, hatten wir noch nie größere Unfälle, abgesehen von leichten Schürfwunden.

Jedoch ist dies ein Urteil, was wir natürlich begrüßen. Jeder Wanderer muss wissen, dass auch beim Wandern ein Unfallrisiko, genau wie bei anderen Sportarten, besteht. Zumal es eine sportliche Betätigung in der Natur ist und auch hier viele unterschiedliche Faktoren zusammen kommen.

Daher ist auch die Ausrüstung der Wanderer wichtig. Feste Schuhe mit Profilsohle, Pullover, Wind/Regenjacke, Sonnenschutz, Verpflegung und Trinkwasser sollten bei jeder Wanderung dabei sein.

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen