Küstenwanderung bei Puerto de La Cruz

Sonntag, Juli 10, 2011

Unsere heutige leichte Wanderung ist zum Einstieg sehr gut geeignet. Jeder kann diese leichte Wanderung sehr gut bewältigen.

Anfahrt mit Mietwagen:

Wer von außerhalb von Puerto de la Cruz kommt, richtet sich am besten nach den Wegweisern „Loro Parque“. Schon von der Autobahn TF5 kommend, ist der Loro Parque hervorragend ausgeschildert. Wenn man vor dem Loro Parque steht und zum Eingang schaut, sieht man rechts das blaue Hotel Maritim (siehe Wanderbeschreibung).

Anfahrt Linienbus:

Von Puerto de la Cruz geht man am besten zu Fuß bis zum Einstieg (siehe Wanderbeschreibung). Wer die Wanderung in anderer Richtung machen möchte, fährt mit dem Linienbus der Titsa Nr. 363 bis „Mirador San Petro“  (Mirador = Aussichtspunkt“).  Von Puerto de la Cruz ca. 20 Minuten Busfahrt. Wenn man fragt, sagen

die freundlichen Busfahrer der Titsa einem auch, wo man aussteigen muss.

Die Wanderung beginnt oberhalb des Strandes von Puerto de la Cruz, dem „Playa Jardin“ am Castillo san Felipe .Wir gehen die Strasse „Av. Francisco Alfonso Carrillo“ in Richtung Westen. Wer möchte kann auch den schöneren Weg unterhalb der Strasse auf der kleinen Strandpromenade gehen. Rechts von uns liegt der Atlantik und vor uns sehen wir auf einer Landzunge den typisch kanarische Ort Punta Brava. Ein Spaziergang durch die engen Gassen des Ortes ist zu empfehlen. Nach 8 Minuten kommt kurz vor dem Ort Punta Brava unsere kleine Strandpromenade wieder auf die Strasse. Wir passieren  den Loro Park und vor uns sehen wir zwei Hochhäuser, das blaue Hotel Maritim. Dies ist unser markanter Punkt. Nach 15 Minuten biegen wir die Strasse zum Hotel Maritim ab. Nach 300m endet diese Strasse und hier zweigt nach rechts unser Wanderweg ab. Der Weg geht fast immer parallel oberhalb der Küste entlang. 100m unter uns fasziniert uns die tosende Brandung des Atlantiks. Wir kommen an verlassenen Terrassenfeldern vorbei und sind beeindruckt von denschönen Steinmauern der Terrassenfelder.

Nach 45 Minuten Gesamtgehzeit kommen wir an eine Weggablung und halten uns links in Richtung La Casona. Empfehlenswert ist der nach rechts gehende kurze Abstecher zu einem Aussichtspunkt (5 Minuten). Nachdem sich unser Weg nach oben gewunden hat, kommen wir auf eine Siedlungsstrasse mit Eigenheimen. Der Ort heißt Toscal – Longera und in der Siedlung „Romantika 2“ leben vorwiegend Deutsche Residenten. Wir Wandern geradeaus auf der Siedlungsstrasse (Name:„Las Palmeras“) und kreuzen nach 200m eine weitere Strasse. Nach weiteren 200m macht unsere Strasse eine kleine Linkskurve und 50m weiter gehen wir nach rechts (Schild „La Casona“). Gleich dahinter wird die Strasse wieder zu einem Wanderweg. Bei gutem Wetter können wir halb rechts vor uns die Insel La Palma entdecken.
Nach 1¼  Stunden sehen wir rechts unten an der Steilküste ein altes Wasserwerk.  Ein schönes Fotomotiv. Wir passieren die Brücke über einen Baranco (Schlucht) und halten uns 50m hinter der Brücke nach links oben. Wir umgehen oder Übersteigen eine meist geschlossene rote Schranke 5m dahinter biegen wir rechts ab. 50m weiter gehen wir durch ein verschlossenes Tor, wo der Maschendraht fehlt. In den Gärten neben dem Weg stehen Avocadobäume und Feigenkakteen. Im weiteren Verlauf kommen wir wieder über eine Brücke und 100m dahinter ist eine Weggablung, wo wir den nach rechts abbiegenden Weg nicht beachten und uns weiter Richtung „La Casona“ halten. Am Weg stehen kleine Palmen, Wolfsmilch, kanarischer Ampfer und es duftet nach Wermut. Nach 100m gehen wir an einem Abzweig nach rechts. Am Wegesrand steht ein kleiner Holzpfahl mit einer „1“, nach dem wir uns richten. 2 Minuten später erreichen wir einen Aussichtspunkt, wo wir tiefe Blicke auf den unter uns befindlichen tobenden Atlantik haben. Wir gehen unseren von Steinen eingefassten Weg in westliche Richtung weiter. Die Abzweige nach rechts lassen wir unbeachtet. 7 Minuten hinter dem Aussichtspunkt stoßen wir auf das alte Herrenhaus „La Casona“. Kurz vor dem Herrenhaus führt uns im spitzen Winkel nach links ein breiter mit Basaltsteinen gepflasterter Weg in 10 Minuten nach oben zum Mirador de San Petro und der Hauptstrasse TF5. Man kann diesen wunderschönen Wanderweg auf gleichem Weg wieder zurückgehen oder mit dem öffentlichen Linienbussen der Titsa (Nr.363) wieder zurück nach Puerto de la Cruz fahren.

Anforderung: 2 Stunden (leicht)     Aufwärts 226m    Abwärts 104m    Länge 6,0 km

GPS-Route mit Höhen- und Geschwindigkeitsprofil:

Höhenprofil
Geschwindigkeitsprofil

PDF zu ausdrucken

Tosende Brandung

Tosende Brandung

Punta Brava

Punta Brava

Der Stand Playa Jadin

Der Stand Playa Jadin

Das Alte Wasserwerk

Das Alte Wasserwerk

Comments (2)

 

  1. […] Wanderführerin Nicole war mit unseren Gästen am Samstag auf dem Küstenweg unterwegs. Nachdem der Küstenwanderweg vom Mirador San Pedro nach Puerto de la Cruz einige Zeit […]

  2. Das dritte Mal auf Teneriffa haben wir im ADAC Reiseführer diese Interesante Wanderung gleich vor der Haustür gefunden. Nicht zu lang, nicht zu schwer und doch schön.Was im Reiseführer nicht stehen kann, ist die Geschichte des alten Wasserwerkes. Hier stand die erste Dampfmaschine Teneriffas. Sie diente dazu das Wasser aus einer Quelle welches bis dahin ungenutzt ins Meer floß auf die obenliegenden Felder gepumpt wurde.

    (Hier eine Beschreibung dazu http://www.teneriffa-information.de/teneriffa/der-norden/los-realejos/el-elevador-de-aguas-de-gordujuela

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen