Die wahre Geschichte um die Strelitzie

Sonntag, Juni 27, 2010

Es gibt zwei Arten der Strelitzien. Die als Schnittblume bekannte Orangefarbene heißt „Regina“. Die Zweite blau-weiße Art ist wesentlich größer und man findet sie unter dem Namen „Nicolai“ in Parkanlagen und ist als Schnittblume nicht geeignet.
Verkauft wird die Strelitzie vor allem auf den Kanaren und natürlich auch auf Teneriffa. Eigentlich kommt die Blume aber aus Südafrika.
Wo hat die Blume aber Ihren Namen „Strelitzie“ her? Im 18.Jahrhundert benannte der englische Naturforscher und Direktor der königlichen Gärten Joseph Banks die Blume nach der Frau des englischem Königs Georg des III. Und die Frau von König Georg des III. hieß Charlotte von Strelitz Mecklenburg-Vorpommern. Heute noch trägt der Ort Neustrelitz die Blume in seinem Stadtwappen.
Die Strelitzie kommt also aus Südafrika, verkauft wird sie auf Teneriffa und ihren Namen hat sie aus dem Osten Deutschlands, fast 5000km entfernt.
Ist es nicht faszinierend?

Strelitzia reginae

Schlagworte: , , ,

Kategorie: Teneriffa

Einen Kommentar schreiben

Achtung! Diese Seite nutzt eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um unsere Dienstleistungen zu verbessern.Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen